Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 46.

Donnerstag, 23. April 2015, 23:08

Forenbeitrag von: »Kishima«

[OOC]Das Zeichen im Stein

Hey, nochmal kurz Meldung: Bin die nächsten Tage verhindert. Ich denke, ich kann am Sonntag wieder antworten. Und lass dich von meinem "inaktiv" nicht täuschen - das Foren RP möchte ich schon noch weiter machen Gruß

Mittwoch, 22. April 2015, 21:50

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

"Also muss ich mich darauf gefasst machen, dass auch die Schriftrolle selbst zur Gefahr werden könnte?" Das gefiel Varinka nicht. Sie bräuchte auf jeden Fall Ammeron - er sollte sich um die Schriftrolle kümmern. Sie musste darauf vertrauen, dass er mit derlei Magie umzugehen vermochte. Konnte es einen Grund für das Schweben der Schriftrolle geben? "Nicht, dass ich dieser Schriftrolle eine Seele zusprechen möchte... aber auf mich wirkt es als ob sie gelesen werden möchte." Nachdenklich blickte Va...

Mittwoch, 22. April 2015, 19:34

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Als der General wieder von den Träumen erzählte, kam Varinka ein ganz neuer Gedanke in den Sinn. Was wenn es sich um gezielte Magie handelte. Was wenn diese Träume sie kontrollieren sollten - sie dazu führen sollten bestimmte Taten zu vollbringen. Es könnte eine geplante Ablenkung sein. Vielleicht hat die Person darauf spekuliert, dass aufgrund der Träume ein solcher Angriff durch den Generalsstab geplant werden würde. Viel weiter kam Varinka mit ihren Gedanken nicht, denn ihre Augen nahmen etwa...

Montag, 20. April 2015, 22:54

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Tatsächlich hatte Varinka eine ähnliche Idee gehabt und trotzdem hatte sie diese nicht vorgebracht. Sie war sich nicht sicher, ob es zu viel verlangt gewesen wäre. "Ein guter Vorschlag. Die Frage ist, wie lang die Armee braucht bis sie vor Ort ist. Wie eilig ist der Transport der Schriftrolle, General?" Varinka ließ ihren Blick über die Karten schweifen und überlegte bereits welche Gefahren auf ihrem Wege lauern könnten...

Samstag, 18. April 2015, 20:28

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Auch wenn sie mit Protest gerechnet hatte, war sie froh, dass der General den Mann zum verstummen brachte. Als der Oberst Elenwen dann von einem Kompromiss sprach, ertappte sich Varinka dabei, wie sie innerlich schon dagegen protestierte. Sie ermahnte sich stumm - sie sollte nicht in die gleichen Züge wie Parendor fallen. Sie sollte sich anhören was der Oberst für einen Vorschlag macht und darüber nachdenken. Schließlich lächelte sie dezent und deutete ein Nicken gen Elenwen an. "Ich freue mich ...

Samstag, 18. April 2015, 11:52

Forenbeitrag von: »Kishima«

[OOC]Das Zeichen im Stein

Sorry - ich war die letzten Tage verhindert und will hier nur kurz schreiben, dass ich heute auf jeden Fall wieder antworte! Etwas Geduld noch bitte

Sonntag, 12. April 2015, 21:46

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Mit ruhigem Blick sah sie zwischen den beiden Herren hin und her. Offensichtlich gab es im Vorfeld schon hitzige Diskussionen über diese Angelegenheit. Immerhin hatte sie die Meinung des Generals getroffen, das war ein gutes Zeichen. Das alle Offiziere bereit wären sie zu unterstützen - egal welche Wahl sie nun treffen würde - das hingegen erschien ihr mehr wie eine Floskel. Gerade bei Altmer erschien ihr das sehr unwahrscheinlich. Aber sie müsste mit diesen Leuten auf dem Feld auch nicht weiter...

Samstag, 11. April 2015, 16:48

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Sie folgte dem Blick von General Marenil und musterte Generalleutnant Parendor einen Moment mit ruhigem Blick, ehe sie wieder zur Karte sah und über den Vorschlag nachdachte. "Gneral Marenil. Es geht offensichtlich um ein äußerst wichtiges Dokument. Und bei allem Respekt - wir sollten diese Mission nicht zur Rechtfertigung eines Großangriffs verwenden. Ich persönlich, würde den versteckten Weg mit einer kleinen Gruppe bevorzugen. Allerdings sind in diesem Raum hier die mitunter klügsten Köpfe an...

Donnerstag, 9. April 2015, 21:07

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Varinka betrachtete die Karte und wägte verschiedene Optionen ab. Die Entscheidung der Route würde auch die Entscheidung über Wahl und Menge der Soldaten beeinflussen. Doch diese unbekannte Route schien ihr nicht weniger gefährlich als Cyrodiil. Es gab weitaus mehr Gefahren als nur den Krieg. Aber das Dorf der Bosmer schien ihr ein vielversprechendes Zwischenziel. "Ich möchte schnell und unauffällig sein. Diese Mission hat nichts mit unseren gewöhnlichen Truppenzusammenstellungen gemein. Ich sch...

Dienstag, 7. April 2015, 18:32

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Magier und Gelehrte die sich beim lesen einer Schriftrolle selbst umbrigen oder wahnsinnig werden...davon hatte sie schon gehört. Auch bei den Schriftrollen der Alten hörte man hin und wieder solche Gerüchte... sie war immer wieder davon beeindruckt und gleichzeitig auch verängstigt. Das waren Dinge, gegen die Sie mit ihren grundlegenden magischen Fähigkeiten nichts ausrichten konnte. Auch ihr Schild oder Schwert würde sie vor derlei Dingen nicht schützen können. Varinka vertrieb diese Gedanken ...

Montag, 6. April 2015, 22:08

Forenbeitrag von: »Kishima«

[OOC]Das Zeichen im Stein

Ich werde morgen Abend wieder antworten...auf so einen großen Post muss man erstmal reagieren

Samstag, 4. April 2015, 20:31

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Natürlich mochte auch Varinka die Vorgesetzten lieber, die zuvorkommend und freundlich waren, dennoch war sie etwas verunsichert über die Laune des Generals. Er wirkte sehr locker, zu locker für ihren Geschmack. Doch meistens, waren gerade die freundlichen Vorgesetzten die, die im nächsten Moment keinen einzigen Fehler verzeihen - nicht einmal eine falsche Ausdrucksweise. Varinka blickte den General also ruhig an und sprach selbstbewusst zu ihm: Das Haus Ares ist geehrt der Armee des Dominions w...

Freitag, 3. April 2015, 23:03

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Während der Feier pflegte Varinka Abstand und blieb fern ab von Gesprächen und Feierlichkeiten. In ihrer Rüstung, wie zur Ankunft, stand sie ruhig und beobachtete das Treiben. Der Bretone ging ihr nicht so recht aus dem Kopf. Es war doch beängstigend wie leicht ein Feind mit magischen Fähigkeiten kommen und gehen konnte - auch wenn er wieder gefangen wurde. Auch wenn der Khajiit am Vorabend reichlich übertrieben hatte, so war es doch sein Verdienst, dass der Bretone nicht weit gekommen war, zumi...

Donnerstag, 2. April 2015, 22:34

Forenbeitrag von: »Kishima«

[OOC]Das Zeichen im Stein

Eine kurze Rückfrage zu deinem letzten Post - da fehlt mir grad als Spieler etwas Wissen: Kann Varinka denn einzelne Personen direkt erkennen? Könnte sie mit Ihnen schon zu tun gehabt haben? Oder kennt sie vielleicht nur den ein oder anderen Namen vom Hören-Sagen, kann diese aber evtl nicht direkt zuordnen? Bin mir gerade noch etwas unsicher wie Varinka sich als eigentlich geübte / erfahrene Soldatin in so einer Situation korrekt verhalten würde.

Montag, 30. März 2015, 22:07

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Varinka kam gerade zurück von ihrem Zimmer, in das sie sich eine Weile zurück gezogen hatte. Der Bretone auf dem Reitsenche fiel ihr sofort ins Auge. Auch wenn sie zunächst reagieren wollte, hielt sie sich dann doch zurück. Es wäre besser, wenn sich Ihr Versagen diesen Bretonen ordnungsgemäß fest zu nehmen, nicht weiter verbreiten würde. Dennoch interessierte sie, was mit ihm geschehen war. Sie ging also los und holte sich einen Kelch Wein um dann in einigem Abstand, aber in Hörweite von S`Tarri...

Montag, 30. März 2015, 19:35

Forenbeitrag von: »Kishima«

[OOC]Das Zeichen im Stein

Huch hab das garnicht gesehen hier. Also ich würde es gern überspringen! Was ist denn mit Darr / Congh ?

Sonntag, 29. März 2015, 14:01

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

"Ich habe bisher selbst nur grobe Informationen zu meinem Befehl erhalten und ziehe es daher vor jetzt nicht darüber zu sprechen." Varinka blickte zurück in ihr Quartier und hoffte, dass der Khajiit bald fertig sei. Dann realisierte sie erst richtig, dass sie noch zwei Nächte überstehen müsste bevor sie zum Generalstab durfte. Hoffentlich, würden sie das Treffen aus eigenen Stücken heraus vor ziehen...

Freitag, 27. März 2015, 13:44

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Varinka betrachtete ruhig den Khajiit der in ihrem Quartier seine ungeliebte Arbeit verrichtete. Sie erinnerte sich an ihre ersten Tage. Auch sie war hin und wieder zu solchen Arbeiten verdonnert werden - von ihrem Vater höchst selbst. Ihr Vater wusste, dass seine jüngste Tochter sich für etwas besseres hielt, oft sehr arrogant war. Sie glaubte lang, er mache sich einen Spaß daraus, Varinka mit solchen Aufgaben zu betreuen - sie zu demütigen. Doch irgendwann verstand sie, dass er ihr auf die Wei...

Dienstag, 24. März 2015, 20:02

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Kritisch blickte Varinka den Fähnrich an, der ihr so vorlaut antwortete. Letztlich reagierte sie aber nicht weiter darauf und blickte einen Moment dem schlecht gelaunten Khajiit nach. Sie beobachtete ihn eine Weile um sicher zu gehen, dass er nichts aus ihren Satteltaschen nimmt. Schließlich aber blickt sie zurück zum Fähnrich und Aeternon um das Gespräch der beiden weiter zu verfolgen.

Dienstag, 24. März 2015, 07:03

Forenbeitrag von: »Kishima«

Das Zeichen im Stein

Als der Fähnrich um die Zügel bat, nam Varinka sogleich die Satteltaschen vom Pferd. Anschließend folgte sie den beiden ruhig, blieb jedoch vor dem Militärstall stehen und bat die beiden ohne sie die Pferde in die Stallungen zu bringen - sie würde sich noch etwas umsehen. Tatsächlich stand Varinka, mit militärischer Haltung und ihrer Satteltasche, an gleicher Stelle wie zuvor als die beiden aus den Stallungen wieder heraus kamen. Mit selbstbewusster Mimik nickte sie den beiden knapp zu und folgt...