Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Avean

Novize

Gilde: Sündenfall

Allianz: Ebenherz-Pakt

Einträge im Lexikon: 1

  • Nachricht senden

Donnerstag, 10. April 2014, 22:45

Kurzbeschreibung

Bosmerischer Brummbär, grausig schlechter Bogenschütze und Rüstungsliebhaber.

Artikel

[hl][size=10]Eckdaten[/size][/hl]

Name: Avean
Nachname: ehemals Selenis, der neue Nachname ist unbekannt.
Familienstand: Durch Mara verbunden

Alter: um den Dreh 30
Geburtstag: 2. Sonnenhöhe (2. Juli)
Geburtsort: Irgendwo in Grahtwald

Körpergröße: 1,71m
Körpergewicht: 76kg

Haarfarbe: Kastanienbraun
Augenfarbe: Katzgold

Gesinnung: chaotisch neutral


1. Kleidung und Körper



•Die Rüstung Aveans besteht größtenteils aus Knochenplatten und hier und dort etwas Leder, um jene dunkel getauchten Knochen dort zu halten, wo sie hingehören.
An der Abnutzung der Panzerung ist klar erkennbar, dass der Träger viel zu häufig in Kampfhandlungen verwickelt ist.
Kratzer, Kerben...
Sogar fehlende Knochenplattenstücke lassen vermuten, dass man außerdem nicht genügend Geld zur Instantsetzung der Rüstung besitzen muss.
Für den seltenen Fall, dass Avean ohne Rüstung zu sehen ist, trägt er eine Auswahl an Leder, doch niemals nie nicht Stoff, der aus Flachs oder Jute gearbeitet ist. NIE.

•Man mag zwar klein sein, allerdings ist so ziemlich alles, was an Avean erkennbar ist, mit ausgeprägten Muskelsträngen durchzogen.
Seine Oberarme sind im Vergleich zu anderen Bosmer sogar dazu geeignet, einen Zweihänder mühelos hochzuheben und mit ihm vernichtende Schläge anzubringen.
So versucht einem selbst die Statur unter die Nase zu reiben, dass man hier eher einen Waldtrampler, denn einen Waldläufer vor sich hat, der mit schweren Waffen und Panzerungen vertraut ist.
Erkennbar ist auch, so man mal genauer hinsieht, dass am Hals ein Streifen aus dunkler Farbe gezogen wurde und ebenso ein buntes Machwerk - wobei 'bunt' hier relativ ist - über den ganzen Körper verteilt wurde.
Handabdrücke, die allerdings nicht wie schlichte Farbe aussehen, sondern tatsächlich in die Haut eingegangen sind.



2. Haare, Gesicht und Schmuck



•Dem kastanienbraunen Haar Aveans wurde reichlich wenig Liebe zuteil.
Es wurde zu einzelnen Strähnen nach hinten gebunden, die man dann einfach verfilzen ließ und um deren Kämmen man sich bis heute nicht schert.
In einer der Seitensträhnen knapp über dem linken Ohr ist zudem ein kleiner, gravierter Schädel zu erkennen, der offenbar aus Knochen geschnitzt wurde.
Einen Sinn scheint die Gravur aber nicht zu haben.

•Das Gesicht Aveans ist alles andere als filigran.
Ganz besonders markant ist eine Narbe, die an der Schläfe der linken Gesichtshälfte beginnt und sich über die Wange bis hinunter zum Kinn zieht.
Es erscheint fast, als wäre mal jemand mit einer ziemlich scharfen Waffenschneide direkt in das Gesicht des Bosmer gestolpert, der nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte.
Ebenso findet sich an der rechten Oberlippe eine weitere Narbe, als habe mal jemand versucht, den Mund des Kriegers zu vernähen, aber nicht mehr als zwei Stiche geschafft.

•Schmuck findet sich an dem dunkelhäutigen Bosmer ebenso.
Zum Einen ein schlichter, offenbar knochengearbeiteter Ohrring im rechten Ohr, ebenso wie zwei weitere, durchaus markante Schmuckstücke an der Unterlippe und in der Nase.
Jenes Knochenschmuckstück an der Nase ist in einer Art zurecht geschliffen, dass es einer Schlange nicht ganz so unähnlich sieht.


3. Bewaffnung



•Bei der Waffe wurde offenbar wesentlich weniger gegeizt, als an der Rüstung.
Sie scheint aus scharfkantigem, aber leichtem Stein gearbeitet und ist in Form eines schlanken Schwertes gehalten, dessen Griff mit Lederstreifen überzogen ist.
Auch hier sind wieder Gravuren im Spiel... Oder vielmehr eine einzige, die als Symbol einen Falken mit ausgebreiteten Flügeln darstellen soll.
Auf dem Rücken des Bosmers findet man ansonsten ein Schild, welches tatsächlich aus Holz gearbeitet ist und mit Metall verstärkt wurde.
Es scheint also, als ob man hierbei auf einen anderen Handwerker zurückgegriffen hatte, der nicht dem eigenen Volk angehörte.

Für den Fall, dass man Avean mal mit nur einer einzigen Waffe sieht, wird man eine Zweihandaxt zu Gesicht bekommen, die massiv und effektiv in einem ist. Der Axtkopf wurde wieder aus scharfkantigem Stein gefertigt, fehlen an dieser Bewaffnung allerdings jegliche Verzierungen.


4. Gerüchte und Dinge, die man wissen könnte



•Avean ist Anhänger des Grünen Paktes.
•Man munkelt, dass Avean mit einem Söldnerbund zu tun hat, der hier und da nicht ganz so legale Aufgaben übernimmt.
•Avean besitzt angeblich ein ziemlich unspektakuläres Haustier:
Hin und wieder soll man ihn mit einer Ratte reden sehen, die er auf der Schulter mit sich herumträgt. Ein kleines, schwarzes Tier mit ebenso schwarzen Knopfaugen.
•Waschweiber tratschen, dass Avean einen Bruder hat, mit dem er ständig über die Docks bei Vulkhelwacht stromert. Sie wohnen angeblich in der Taverne dort und haben kein eigenes Wohnhaus.
•Angeblich ist Avean kein Stadtwaldelf, sondern ein ehemaliger Stammeself. Wenn man den Lästerschwestern glaubt, ist er sogar noch ein Anhänger der ganz alten Schule von Traditionen... Oh: Er soll auch Leute erschlagen, die sich damit brüsten, in Valenwald mal einen Baum angesägt zu haben.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com