Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 9. September 2013, 19:42

"Fragt uns, was ihr wollt: Allerlei 7"

Wie werden die Allianzkriege in Bezug auf die drei Allianzen funktionieren? Nehmen wir an, der Ebenherz-Pakt kontrolliert eine Burg. Können sowohl das Aldmeri-Dominion als auch das Dolchsturz-Bündnis die gleiche Burg zur gleichen Zeit angreifen? Oder nehmen wir das Szenario und sagen, dass ich zum Aldmeri-Dominion gehöre. Kann ich einfach losziehen und die Truppen aus Dolchsturz niedermetzeln, die die Burg angreifen, oder sind Konfrontationen immer auf maximal zwei Allianzen beschränkt? – Von Gabriel Feix

In diesem Szenario können sowohl das Dominion als auch das Bündnis die Burg gleichzeitig angreifen. Und wie schon gesagt, sobald die Verteidiger des Pakts gefallen sind, liegt es an den verbleibenden beiden Allianzen, um Sieg oder Niederlage zu kämpfen. Die Angreifer aus dem Aldmeri-Dominion könnten sowohl dem Dolchsturz-Bündnis in den Rücken fallen, während sie die Burg angreifen, als auch einfach abwarten und überrennen, wer auch immer aus dem Konflikt siegreich hervorgeht. Genauso gut könnte sich aber auch der Ebenherz-Pakt zurückziehen und abwarten, bis sich die beiden anderen Parteien aufgerieben haben, und dann die Übriggebliebenen im Handumdrehen ausschalten. Es ist schon aufregend, zu erleben, wie sehr ein System mit offenen Kämpfen von drei Fraktionen profitieren kann. Ihr werdet viele verschiedene Taktiken auf den Schlachtfeldern Cyrodiils erleben können!


Hallo, ich habe gehofft, dass ihr uns vielleicht doch etwas mehr über die Schattenschuppen erzählen könntet? Ich bin ein riesiger Fan von ihnen und würde sie so gerne im Spiel erleben. – Von Daniel Dench

Die Schattenschuppen, unter dem Sternzeichen des Schattens geborene und daher in die Dunkle Bruderschaft von Schwarzmarsch eingeführte Argonier, werden auf jeden Fall eine Rolle in ESO spielen. Ihr werdet sie selbst in Schwarzmarsch antreffen können, genauer gesagt in Schattenfenn.


Könntet ihr die Gildenläden etwas genauer erläutern? Muss ich Mitglied einer Gilde sein, um in deren Laden einzukaufen, oder ist es eine Art öffentlicher Laden, in dem eine Gilde aus Handwerkern und Händlern ihre Produkte feilbieten kann? Werde ich meine eigenen Preise festlegen können oder werden diese von den Gildenleitern bestimmt? – Von John Connor

Ihr werdet Mitglied in der Gilde sein müssen, deren Gildenladen ihr nutzen wollt; im Augenblick sind diese nicht öffentlich zugänglich. Falls ihr die notwendigen Rechte habt, um Gegenstände im Laden anzubieten (vom Gildenleiter bestimmbar), dann könnt ihr eure eigenen Preise festlegen.


Werden wir Titel erhalten und Errungenschaften erreichen können? Also kann man sich solche beispielsweise durch die Komplettierung einer sehr langen Questreihe oder eines bestimmten Gebiets verdienen (wie beispielsweise den Titel „Thane“ in Skyrim)? – Von Wiborg

Ihr werdet Errungenschaften für viele verschiedene Dinge im Spiel erhalten können, darunter die Komplettierung langer Questreihen oder auch die Erfüllung aller Quests in einem Gebiet. Titel sind etwas, worüber wir noch nachdenken. Wir verstehen deren Wert und die damit verbundenen Anreize, aber wir möchten sie wenn, dann auch möglichst so präsentieren, dass sie sich in das Gesamtbild des Spiels einfügen. Aber macht euch keine Sorgen, wir wollen auf jeden Fall, dass ihr Eure Verdienste im Spiel irgendwie zur Schau stellen könnt, beispielsweise durch sichtbare Verbesserungen, etwa bei der Ausrüstung, bei Fähigkeiten oder auf andere Weise.


Wenn ein Spieler zum Kaiser gekrönt wird und dessen Allianz die Burgen rund um die Kaiserstadt hält, wie werden dann die anderen Allianzen in Cyrodiil wieder Fuß fassen können, wenn sie keinen wirklichen Zugang haben? Und falls der Kaiser seinen Status verliert, sobald er getötet wird, was verhindert dann, dass sich dieser Spieler einfach drückt und Cyrodiil meidet, sobald er zum Kaiser gekrönt wurde? – Von Mitchell Antico

Der Zugang nach Cyrodiil ist immer möglich und erfolgt über sichere Rückzugsgebiete, die Gegner nicht angreifen oder gar einnehmen können. Es ist also immer möglich, jemandem den Kaisertitel streitig zu machen. Wurde ein Kaiser entthront (d.h. ihre Allianz verliert die für den Titel notwendigen Burgen), dann verliert dieser Spieler sein Kaisertum, sobald er das nächste Mal stirbt, das Gebiet wechselt oder das Spiel verlässt. Aber vom Kaisertum profitieren nicht nur einzelne Spieler – die gesamte Allianz erhält einen Bonus, falls sie den Kaiser stellt.


Es wurde ja bereits bestätigt, dass die Fähigkeit Magierlicht im Spiel vorhanden sein wird und wie ihr auch erwähnt habt, wird es schleichende Charaktere aufdecken. Wird Magierlicht wie das Magierlicht aus Skyrim funktionieren, d.h. wird man eine Art Projektil verschleudern können, das am ersten getroffenen Objekt kleben bleibt? Oder wird der Zauber eher wie Kerzenlicht funktionieren, das über dem Zaubernden schwebt? Wird Magierlicht auch noch einen anderen Effekt haben als schleichende Spieler aufzudecken? – Von Jesse Grote

Magierlicht wird als Aura um den Spieler wirken, ähnlich wie Kerzenlicht. Dabei werden nicht nur schleichende Charaktere aufgedeckt, sondern es gewährt auch einen Bonus auf das Wirken von Magie.


Warum übersetzt ihr bereits etablierte Namen aus älteren „Elder Scrolls“-Titeln? – Von Alex Mario

Um dies besser zu verstehen, müsst ihr wissen, dass in Tamriel zwar sehr viele Sprachen gesprochen werden, so gut wie alle Bewohner aber auch die offizielle Amtssprache, Cyrodiilisch, beherrschen. Niemand von uns Spielern spricht jedoch Cyrodiilisch oder kann es auch nur schreiben oder lesen. Daher wird die Bedeutung dieser Worte in den „Elder Scrolls“-Spielen in der jeweiligen Sprache des Spiels ausgedrückt, in unserem Fall Englisch, Deutsch oder Französisch. Deshalb sind auch die meisten Ortsnamen in der jeweils gewählten Sprache gehalten oder zumindest von ihr beeinflusst.
Werfen wir einen genaueren Blick auf zwei der am häufigsten diskutierten Namen: In den bisherigen Spielen behielt „Daggerfall“ seinen englischen Namen. Es ist einer der vielen Namen, die als Vermächtnis der ersten noch nicht übersetzten Spiele beibehalten wurden. In ESO hingegen werdet ihr mit oder gegen „Dolchsturz“ in die Schlacht ziehen. Es handelt sich dabei selbstverständlich um denselben Ort, aber der cyrodiilische Ortsname wird gemäß seiner Aussage übersetzt. Denn der Legende nach ist der Name entstanden, als der Stadtgründer seinen Dolch in die Luft warf und gelobte, dort, wo er herabstürzt, die Stadt zu gründen – dies spiegelt sich in allen Übersetzungen des Namens wider.
Ein anderes Beispiel sind die berühmten „Summerset Isles“ der Altmer, die bisher in keinem übersetzten Teil als erreichbarer Ort vorkamen und wie „Daggerfall“ ein Erbe der ersten englischen Spiele darstellen. Hier wurde die eigentliche Bedeutung des Wortes betrachtet, um dies möglichst ähnlich und mit gleichem Wortfluss ins Deutsche zu übertragen. Die Elfen mit ihrer poetischen Art zu sprechen kombinieren hier die Worte „Sommer“ und „Sonnenuntergang“ bzw. „Ende des Tages“. Daraus folgte die entsprechende deutsche Version der „Sommersend-Inseln“.
Unser Übersetzerteam ist sehr erfahren und alle Beteiligten sind seit langer Zeit Fans der Reihe. Einige von ihnen haben bereits an anderen „Elder Scrolls“-Titeln mitgearbeitet, beispielsweise die Köpfe hinter Scharesoft.de, einem der beliebtesten deutschsprachigen Portale und Wikis rund um The Elder Scrolls.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

2

Montag, 9. September 2013, 19:42

Uns wurde gesagt, dass es um die Festungen und Territorien von Cyrodiil gewaltige und vielschichtige Schlachten geben wird. Meine Frage bezieht sich aber eher darauf, ob es offene PvP-Kämpfe gibt, wenn man Cyrodiil erkundet und dabei auf einen anderen Spieler (keinen NSC) trifft. Wird es in diesem Fall zu einem Kampf kommen können oder kann man sich lediglich miteinander austauschen, selbst wenn es sich um einen Spieler aus einer der anderen Fraktionen handelt? – Von Andrew Spittlemeister

Ihr werdet in Cyrodiil viele Gelegenheiten haben, umherziehende Spieler zu treffen und auch zu töten. Viele der Quests aus Siedlungen und den Startbereichen der Allianzen führen euch gezielt in feindliches Terrain. Falls ihr abseits der großen Burgschlachten nach Kämpfen sucht, habt ihr im Umfeld von Chorrol, Cheydinhal, Bruma, Erntefurt oder Vlastarus gute Chancen.


Wenn Spieler frei eine von drei Fraktionen wählen können, wie stellt ESO dann sicher, dass die Seiten ungefähr gleichstark ausfallen werden? Was passiert, wenn eine Fraktion extrem überbevölkert ist und eine andere hingegen stets in der Unterzahl? Die unterlegene Fraktion hätte doch nie eine Chance, den Thron in Angriff zu nehmen! – Von Benji Cold-Beer

Ein Kampfsystem mit drei Fraktionen erlaubt hier viel mehr Spielraum für die Spieler selbst, der nicht durch irgendein System vorgegeben wird. Wenn eine Seite eine Übermacht darstellt, dann werden sich die verbleibenden beiden Fraktionen in der Regel zusammentun und gemeinsam vorgehen. Natürlich gibt es für jede Kampagne ein Bevölkerungslimit, damit sichergestellt ist, dass nicht eine Allianz die gesamte „Bevölkerung“ stellt und so die Kampagne einfach füllt. Es wird zudem Anreize für unterlegene Allianzen geben, wenn diese Ressourcen und Burgen einnehmen und so der gewinnenden Allianz entreißen. Sie werden dabei mehr Punkte erhalten, wenn sie Burgen der überlegenen Allianz einnehmen oder ihre eigenen Besitztümer verteidigen, wodurch sie bei den Punkten viel leichter aufholen und mithalten können. Außerdem können Burgen von kleineren Gruppen eingenommen werden, als ihr vielleicht annehmt, weshalb der Thron auch für wirklich stark in der Unterzahl befindliche Allianzen in erreichbare Nähe rücken kann.


Werden wir in ESO neue Hinweise auf das Verschwinden der Dwemer finden? Könnten wir neue Bücher über die Dwemer oder vielleicht sogar von ihnen verfasste Texte finden? – Von Malte Goldkuhle

In The Elder Scrolls mangelt es nie an Theorien rund um die Dwemer und ihr mysteriöses Verschwinden während der Ersten Ära. Diese Tradition wird auch in ESO fortgeführt werden.


Wie wird bei einer versuchten Burgeroberung bestimmt, wann man gewonnen hat? Oder anders gesagt, wann werden sich die Farben der Burg ändern?
Um in eine Burg einzudringen, müssen die Angreifer zunächst die Mauern oder das Tor durchbrechen. Diese offenen Stellen verbleiben auch nach der Einnahme der Burg. Wir wissen, dass die Ressourcen (Minen, Sägewerke und Höfe) den Schaden nach und nach automatisch beheben, aber da diese wichtig bei der Verteidigung sind, werden diese sicher auch unter dem Angriff gelitten haben. Wie können also Spieler die Mauern und Tore von Burgen wiederherstellen? Wie werden Spieler in der Lage sein, diese per Hand zu reparieren?
Außerdem werde ich wahrscheinlich sehr viel Zeit damit verbringen, mich herumzuschleichen, weshalb ich zudem gerne wissen würde, welche Rolle „Diebe“ oder „Assassinen“ bei der Einnahme einer Burg spielen werden. Ihr hattet auch etwas wie „Guerilla-Kriegsführung“ erwähnt. Könnt ihr etwas näher darauf eingehen?
– Von Lucan Archer


In Burgen gibt es zwei Flaggen, die beide von derselben Allianz gehalten werden müssen, um sie offiziell einzunehmen. Es ist nicht notwendig, die dortigen NSCs zu töten, aber es macht die Sache deutlich einfacher.
Jede Ressource verfügt über ihr eigenes Banner, das unabhängig von den Burgen eingenommen werden kann. Ihr könnt also beispielsweise kleinere Gruppen ausschicken, die sich um diese kümmern und sie zurückerobern. Um beschädigte oder zerstörte Mauersegmente und Tore wiederherzustellen, könnt ihr entsprechendes Handwerkszeug erwerben, das die Instandsetzung beschleunigt.
Schleichende Spieler werden besonders dabei glänzen, alleine stehende Gegner an Belagerungswaffen und die Belagerungswaffen selbst auszuschalten. Der einfachste Weg, eine Waffe daran zu hindern, weiter zu feuern, ist es, einfach deren Bediener auszuschalten. Danach kann die Waffe in Brand gesteckt werden, was sie sehr schnell zerstört!

Quelle http://elderscrollsonline.com/de/news/po…ollt-allerlei-7
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Shatum

Denker

  • »Shatum« ist männlich

Beiträge: 378

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. September 2013, 07:23

mal wieder sehr Aufschlussreich. Ich hoffe ernsthaft, dass das PvP so interessant wird wie es sich liest....Questen in Cyrodiil....dazu Open PvP ... was gibts geileres *sabber*

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. September 2013, 07:33

Ich bin gespannt, ob das Gerücht stimmt, dass sie wieder einzelnen Spielern in Belagerungen erlauben wollen, mehr oder minder heimlich die Mauern zu erklimmen um die Festung zu infiltrieren, so wie man es wohl in DAoC konnte.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Azazel

Novize

  • »Azazel« ist männlich

Beiträge: 50

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. September 2013, 08:53

Schade meine Frage war wieder nicht dabei :(
there is no light without darkness

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. September 2013, 08:59

Zitat

Schade meine Frage war wieder nicht dabei :(


Welche wäre das denn?
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Azazel

Novize

  • »Azazel« ist männlich

Beiträge: 50

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. September 2013, 09:05

Ob es in TESO denn sichtbare Umhänge geben wird. Es gab in letzter Zeit doch schon das ein oder andere MMO wo diese rausgelassen wurden. Ich persönlich find halt son Krieger mit Umhang einfach schöner :) Die meißten Screenshots zeigen ja keine Umhänge. Es gibt glaub nur einen einzigen mit :-/
there is no light without darkness

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. September 2013, 09:35

Soweit ich weiss hängen Umhänge damit zusammen, wie sie Gildenembleme und Ähnliches umsetzen wollen. Da das System noch in Arbeit ist, gibt es auch keine definitive Antwort darauf. Nur Geduld ;D
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Nysha

Denker

  • »Nysha« ist weiblich

Beiträge: 283

Gilde: Twyllagea

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. September 2013, 12:22

Das PvP-System erinnert mich tatsächlich sehr an DAoC und das war, zumindest für mich, bisher das System, was mir am ehesten zugesagt hat (hätte es mein Rechner überlebt, wenn gerade wieder ein 200-Mann-Zerg über mich drüber rollte). Mal schauen, wie es am Ende aussehen wird. Ich bin gespannt.

Magierakademie Twyllagea | Die Dunkle Bruderschaft in Morrowind

"Darkness rises when silence dies."