Sie sind nicht angemeldet.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2016, 21:51

Update 12 im Detail: Ultimative Waffenfähigkeiten


Update 12 bringt viele aufregende Änderungen und Verbesserungen für The Elder Scrolls Online, einschließlich der Einführung von ultimativen Waffenfähigkeiten. In diesem Artikel erklären wir alles Wissenswerte über die ultimativen Waffenfähigkeiten, ihre Veränderungen und was sie bewirken.


Die neuen ultimativen Waffenfähigkeiten verhelfen den momentanen Fertigkeitslinien für Waffen zu mehr Vielfalt und sorgen für zahllose neue Zusammenstellungsmöglichkeiten. Um diese ultimativen Waffenfähigkeiten nutzen zu können, müsst ihr die entsprechende Waffenfertigkeitslinie vollständig gemeistert haben, doch die Investition wird sich auszahlen.

Hier seht ihr die grundlegenden ultimativen Waffenfähigkeiten in Aktion:




Möchtet ihr gern mehr über die einzelnen ultimativen Waffenfähigkeiten und ihre Veränderungen erfahren? Dann lest weiter.



BOGEN


Schnellfeuer: Spannt euren Bogen und lasst einen Pfeilhagel auf euren Feind niedergehen, der physischen Schaden über Zeit verursacht. Dieser kanalisierte Einzelzielangriff ist schnell, schlägt heftig ein und erlaubt es euch, euch während der Ausführung in vollem Tempo zu bewegen. Damit ist er der perfekte Angriff für Situationen, in denen ihr schnell zu Fuß sein müsst!



Veränderungen


Balliste: Wer sagt denn, dass ihr nicht an zwei Orten gleichzeitig sein könnt? Mit der Veränderung von „Balliste“ beschwört ihr ein Geschütz, das den Pfeilhagel für euch kanalisiert. So ein praktisches Geschütz gibt es natürlich nicht umsonst: „Balliste“ braucht etwas länger und verursacht etwas weniger physischen Schaden als „Schnellfeuer“.



Giftiges Schnellfeuer: Diese Veränderung von „Schnellfeuer“ treibt euren flinken Ansturm einen Schritt weiter, indem sie euren Feind, nachdem der Pfeilhagel abgeklungen ist, vergiftet und so zusätzlichen Giftschaden über Zeit verursacht. Falls euer Feind nach der ersten Runde seinen Wunden noch nicht erlegen ist, gebt ihr ihm hiermit den Rest.

Einige der effektivsten Bogenschützen der Geschichte konnten ihre Widersacher vernichten, indem sie in schneller Folge und mit Präzision Pfeile abfeuerten. Dies hat uns zu „Schnellfeuer“ inspiriert, einer ultimativen Fähigkeit, die es euch erlaubt, mithilfe eines tödlichen Pfeilhagels euren Schaden auf ein einzelnes Ziel zu bündeln. Und wir wollten die Beweglichkeit herausstreichen. Anders als bei anderen kanalisierten Fähigkeiten im Spiel könnt ihr euch bei voller Geschwindigkeit frei bewegen, während ihr „Schnellfeuer“ und seine Veränderungen einsetzt.

Diese ultimative Fähigkeit bildet aufgrund des hohen Schadens, den sie schon beim Kanalisieren austeilt, eine nette Synergie mit „Giftinjektion“, da auf diese Weise auch noch das Leben eures Ziels verringert wird.



ZERSTÖRUNGSSTAB


Elementarsturm: Feindliche Truppen im Anmarsch? Werft ihnen einen kataklystischen Sturm in den Weg und seht, wie die Vernichtung ihren Lauf nimmt. Dieser sofort auslösende Flächeneffekt-Bodenangriff erschafft einen Sturm, der sich zwei Sekunden lang aufbaut und dann allen Feinden im Gebiet mit magischem Schaden über Zeit wortwörtlich das Leben schwer macht. Die Art des Sturms wird, abhängig von der Art des Zerstörungsstabes, den ihr zu dem Zeitpunkt tragt, Feuer, Frost oder Schock sein.



Veränderungen


Elementarer Zorn: Diese Veränderung von „Elementarsturm“ beinhaltet alle destruktiven Vorteile der grundlegenden ultimativen Fähigkeit plus einem Effekt, der von der Art eures Stabes abhängt:



Feuriger Zorn: Erhöht den Schaden, den euer „Elementarsturm“ verursacht.



Eisiger Zorn: Macht alle von eurem „Elementarsturm“ betroffenen Ziele bewegungsunfähig.



Donnernder Zorn: Erhöht die Dauer von „Elementarsturm“.



Auge des Sturms: Solltet ihr je vom Feind umzingelt sein, ist diese Veränderung von „Elementarsturm“ die Antwort auf all eure Fragen. Sie erschafft einen kataklystischen Sturm mit euch als Zentrum. Dieser verursacht magischen Schaden über Zeit an allen Feinden in der Nähe Dieser Umgebungszauber mit Flächenwirkung ohne Ausführungszeit bewegt sich mit euch mit.

Wir wollten, dass diejenigen, die den Zerstörungsstab als Meister der Elemente nutzen, in der Lage sind, eine Schneise der Zerstörung auf dem Schlachtfeld zu hinterlassen. „Elementarer Zorn“ bedeckt einen größeren Bereich als alle anderen ultimativen Fähigkeiten. Der Gesamtschaden dieser Fähigkeit gehört auch zu einem der höchsten im Spiel. Um diese enorme Flächenwirkung und den hohen Schaden auszugleichen, sind die Kosten dieser ultimativen Fähigkeit auch entsprechend höher als die der anderen.

Wie sich das für einen Elementarzauber gehört, gewährt „elementarer Zorn“ Zugriff auf einzigartige Boni, die vom genutzten Zerstörungsstab abhängen. Frost hält Feinde am Ort fest, damit sie auch den vollständigen Schaden durch den Sturm abbekommen. Schock bietet den höchsten Gesamtschaden, wobei sich das Ziel aber die gesamte Dauer des Sturms lang in diesem aufhalten muss. Feuer verursacht den meisten Schaden pro Treffer, eignet sich also bestens, um Widersacher zu töten, bevor sie eine Chance zur Vergeltung haben. Diese Fähigkeit ist in Verliesen oder inmitten vieler feindlicher Gegner im PvP besonders effektiv, da dort die Dichte an Gegnern besonders hoch ist.



ZWEI WAFFEN


Zerfleischen: Schnelligkeit, Präzision und Raffinesse machen den Kampf mit zwei Waffen aus und „Zerfleischen“ fordert sie alle. Entfesselt einen Angriffswirbel über allen Feinden vor euch und verursacht physischen Schaden sowie Blutungsschaden über Zeit, während gleichzeitig euer Leben in Höhe von 50 % des verursachten Schadens wiederhergestellt wird. Eure Gegner werden nicht einmal wissen, was sie umgehauen hat!



Veränderungen


Reißen: Eure Schnitte dringen tiefer ein und halten mit dieser Veränderung von „Zerfleischen“ länger an. Wird sie eingesetzt, verdoppelt sie sowohl die Dauer des physischen Schadens von „Zerfleischen“ als auch dessen Blutungsschaden über Zeit.



Inmitten des Chaos: Je höher die Anzahl an Gegenspielern, denen ihr euch gegenüber seht, desto vorteilhafter für euch. Mit dieser Veränderung erhöht jeder Feind, den ihr trefft, euren verursachten Schaden für die Dauer von „Zerfleischen“ um 5 %, bis maximal 30 % mehr verursachten Schaden.

Bei zwei Waffen besteht unser Ziel darin, eine ultimative Fähigkeit zu kreieren, die sowohl über eine offensive als auch eine defensive Komponente verfügt. Wir wollten, dass diese ultimative Fähigkeit langanhaltend Druck auf den Lebensbalken des Feindes ausübt, damit ihr mit einer Zusammenstellung, der es sonst an Schadensspitzen mangelt, Tötungen einfahren könnt. Mögt ihr es lieber etwas zurückhaltender, hilft euch „Zerfleischen“ (und besonders die Veränderung „Reißen“, welche die Wirkdauer von „Zerfleischen“ verdoppelt), in langatmigen Gemengen die Oberhand zu behalten.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 446

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. September 2016, 21:55

EINHAND UND SCHILD


Schildwall: Stellung halten, Wächter! Krieger mit einem Schild bilden das Fundament einer starken Verteidigung und „Schildwall“ ist der Gipfel der Meisterschaft mit dem Schild. Aktiviert diese ultimative Fähigkeit, um euren Schild noch einmal zu stärken und eure Stellung zu behaupten, denn ihr blockt für die Dauer der Fähigkeit automatisch alle Angriffe ohne jegliche Kosten.



Veränderungen


Schilddisziplin: Eure Effizienz in der Schlacht mit der Einhandwaffe und Schild ist unerreicht. Wenn sie aktiviert ist, verringert eure ultimative Fähigkeit „Schildwall“ auch die Fähigkeitskosten für Einhand und Schild um 100 %.



Magiewall: Euer Wissen über Defensivtechniken wurde um arkanes Wissen erweitert. Wenn ihr „Schildwall“ aktiviert, gewährt euch das den zusätzlichen Effekt, automatisch alle Projektile zu reflektieren, die während der Dauer der Fähigkeit auf euch abgefeuert werden.

Spieler, die defensivere Rollen und Spielstile bevorzugen, bringen schon lange zum Ausdruck, dass sie fortlaufend blocken können wollen. Für uns ist es in Ordnung, Spielern Optionen an die Hand zu geben, um die Blockzeit zu erhöhen, doch wir finden, ihr müsst dafür auch ein Kompromiss in Kauf nehmen. Zudem soll es natürlich auch Spaß machen, permanent in der Blockhaltung zu verharren. Mit „Schildwall“ könnt ihr alle Angriffe blocken, während ihr euch uneingeschränkt schnell bewegen könnt, in normaler Frequenz Ausdauer regeneriert und Fähigkeiten nutzen könnt, die über eine Ausführzeit verfügen. Auch die Kosten dieser ultimativen Fähigkeit sind gering, wodurch sie regelmäßig zum Einsatz kommen kann. Allerdings ist dann der Platz für die ultimative Fähigkeit belegt.

Als Veränderung von „kräftiger Stoß“ gewährt „Schildschlag“ zusätzlichen Schaden beim Blocken und ergänzt sich perfekt mit „Schildwall“.



HEILUNGSSTAB


Wundermittel: Heilkünstler achten mit Argusaugen auf das Wohlbefinden ihrer näheren Verbündeten, selbst in den brenzligsten Situationen. Wenn sie den Heilungsstab als Erweiterung ihres Bewusstseins einsetzen, sind talentierte Heiler in der Lage, mächtige verjüngende Energien freizusetzen, um sich oder einen Verbündeten über Zeit zu heilen.



Veränderungen


Lebensspender: Mit dem Heilungsstab in der Hand werdet ihr zum wahrhaftigen Quell des neuen Lebens. Zu den oben erwähnten Vorteilen kommt, dass die Ausführung der ultimativen Fähigkeit „Wundermittel“ automatisch kostenlos auch „Regeneration“, „Segen des Schutzes“ und „standhafter Schutz“ auslöst. Heilung für alle!



Champion des Lichts: Eure Heilbemühungen werden mit mächtigen offensiven und defensiven Kräften untermauert. Jedes Mal, wenn ihr „Wundermittel“ ausführt, erhält jedes freundliche Ziel, das ihr heilt, außerdem 5 Sekunden lang „größere Kraft“ und „größerer Schutz“, wodurch sowohl der kritische Schaden, den es verursacht, um 30 % erhöht als auch der erlittene Schaden um 30 % verringert wird.

Die ultimative Fähigkeit des Heilungsstabs verleiht euch die Möglichkeit, die Fertigkeiten, die jeder Klasse zur Verfügung stehen, auszuweiten, indem sie eine wirkungsvolle Heilung einschließt. Wenn es zur Ausführung kommt, erlaubt „Wundermittel“ euch, Heilungen zu bieten, die es jede Sekunde mit „hastige Zeremonie“ aufnehmen können, ohne dass ihr Magicka opfern müsst, während es euch freisteht, andere Angriffe zu nutzen. Da alle ultimativen Fähigkeiten mit der höchsten maximalen Ressource eines Spielers skalieren, bietet diese Variante Ausdauer-Zusammenstellungen mehrere Handlungsmöglichkeiten als Supporter.



ZWEIHÄNDER


Berserkerschlag: Aktiviert diese vorzügliche ultimative Fähigkeit ohne Ausführzeit, um das Schlachtgeschehen selbst gegen die am robustesten gerüsteten Kontrahenten an euch zu reißen. Ein verheerender Schlag eurer Zweihandwaffe verursacht an eurem Ziel heftigen physischen Schaden, der dessen Resistenzen ignoriert. Ihr profitiert zudem von der physischen Resistenz und Magieresistenz in Höhe des 8 Sekunden lang ignorierten Wertes.



Veränderungen


Berserkerwut: Vom Nervenkitzel der Schlacht gestärkt, gewährt euch euer „Berserkerschlag“ für die Dauer der Fähigkeit Immunität gegenüber allen kampfunfähig machenden Effekten, Verlangsamungen und bewegungsunfähig machenden Effekten.



Angriff: Wenn ihr einen Feind mit dieser Veränderung von „Berserkerschlag“ tötet, werden euch sofort die Kosten an ultimativer Kraft zurückerstattet. Ihr werdet unaufhaltbar sein!

Als wir diese beiden ultimativen Fähigkeiten für die Zweihandwaffe entwarfen, hatten wir es auf einen Angriff in bester Schlägermanier abgesehen, die unvergleichbar mächtig ist, aber auch das Durchhaltevermögen von Nahkämpfern erhöht. „Berserkerschlag“ kann beides. Er ist der einzige Angriff, der die Rüstung des Ziels ignoriert, während er gleichzeitig eure eigene verbessert.

Versucht den „Berserkerschlag“ gegen ein Ziel mit viel Rüstung defensiv einzusetzen, um euch selbst zu stärken, oder geht offensiv an ein Ziel mit leichter Rüstung heran, um es in Reichweite für einen Todesstoß zu bringen.



Ob ihr lieber tankt, heilt, Schaden raushaut oder eure eigene einzigartige Kombination verfolgt: wir haben die passende ultimative Waffenfähigkeit für euch. Werdet ihr eine der neuen ultimativen Waffenfähigkeiten in eure Zusammenstellung einbauen? Zeigt uns eure Zusammenstellung mit Update 12 im offiziellen Forum oder auf Twitter unter @TESOnline_DE. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie kreativ unsere Spieler die neuen ultimativen Fähigkeiten für sich nutzen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Venduril (05.10.2016)