Sie sind nicht angemeldet.

Aldmeri-Dominion Magiergilde Himmelswacht

101

Montag, 13. Mai 2019, 20:22

*Sowohl Saheejar, als auch Yranil bekommen einen Zettel überbracht. Auf dem steht nicht viel aber deutlich:*

"Grüße,

Ihr habt Euch am Tirdas zur achten Abendstunde auf dem Trainingsplatz der Magiergilde einzufinden. Ewaige andere Verantstaltungen die Ihr gerne besucht hättet, entfallen. Ein Fernbleiben zählt als Missachtung der Gildenhirarchie und wird entsprechende Konsequenzen zur Folge haben.

Gezeichnet
Maga
Yer'asha al-Shairig"
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Deikan« (13. Mai 2019, 20:30)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anska (14.05.2019)

102

Dienstag, 14. Mai 2019, 00:31

Am Abend des Morndas erreicht nicht nur ein Brief Lionel, nein gleich zwei Schreiben werden für den Heiler abgegeben. Der erste weist wie gewohnt ein penibelst akkurates Schriftbild auf, sein Inhalt lautet wie folgt:

Zitat

Himmelswacht, den 13ten Tag der Zweitsaat im 587ten Jahr Akatoshs

Sera Lionel Beraht Chevalier,
bitte verzeiht, dass dieses Schreiben eine Weile hat auf sich warten lassen. Ein gänzlich unerwarteter Zwischenfall hatte mich um meine Planung für die jetzige Woche bangen lassen, weswegen Ihr die Einladung für unsere Treffen auch erst heute erhaltet. Es sollte gemeinsam mit diesem Schreiben eingetroffen sein.

Ich möchte Euch an dieser Stelle zunächst danken, sowohl für die Erklärung Eures Namens sowie für die Eures Interesses an der Gildenhalle von Himmelswacht. Eure Schilderung konnte Eure Motivation nach Auridon zu kommen, auch für mich nachvollziehbar machen. Viel wichtiger aber - zumindest aus meiner Sicht - erweckt Euer zweiter Brief den Eindruck, als wäre der Gildenbeitritt für Euch mehr als eine bloße “Zwecknotwendigkeit”, was mich Euer erstes Schreiben hatte befürchten lassen. Lasst mich entsprechend im Gegenzug auch einige Dinge offen ansprechen:

Die Aussichten auf eine Anstellung als Lehrkraft sind in der Tat nicht besonders gut, da es sich bei der Magiergilde entgegen aller Annahmen weder um eine öffentliche Bibliothek noch um eine Schule handelt, in der Wissen auf dem Silbertablett eines geregelten Stundenplans serviert und von einem Lehrenden auf Verdaulichkeit geprüft und vorgekaut wird. Wie der Name bereits andeuten sollte, sind wir eine Gilde. Zwar haben sich bestimmte Einzelpersonen und Gildenhallen, zum Beispiel jene in Wegesruh, auf die Ausbildung spezialisiert, Himmelswacht gehört jedoch bisher nicht dazu. Dennoch denke ich, dass Ihr mit den von Euch aufgezählten Qualifikationen eine gute Ergänzung für die hiesige Niederlassung bilden werdet und sich Eure zukünftigen Kollegen, Adepten wie Magier, glücklich schätzen dürfen, wenn sie von Eurem Wissen und Euren bisherigen Erfahrungen zu profitieren können.

Kommen wir damit auch gleich zu den Formalitäten der Aufnahme: Durch persönliches Bekunden Eures Interesses in die Gilde aufgenommen zu werden, werdet Ihr - sollte es keine Einwände geben - als Aspirant der Gilde eingestuft. Hierbei handelt es sich um einen Vorrang, der es Interessenten, die keine oder kaum magische Erfahrung haben, ermöglichen soll, sich auf die Prüfung zum Adepten vorzubereiten, um dadurch zu einem vollwertigen Gildenmitglied aufzusteigen.

Für die Adeptenprüfung muss der Prüfling jeweils einen Zauber aus vier der sogenannten Schulen der Magie vorführen sowie Fragen zu den jeweiligen Schulen beantworten können. Von Adepten wird ebenfalls erwartet, dass sie die Gildenregeln kennen und sich ihnen entsprechend verhalten. Sind Adepten auch noch keine vollwertigen Magier, so sind sie vollwertige Mitglieder der Gilde, die an ihren eigenen Projekten arbeiten oder sich an größeren Projekten - wie zum Beispiel Exkursionen - beteiligen können.

Um den Rang eines Magiers zu erreichen, muss sich ein Adept schließlich mit einem magischen Fachgebiet tiefergehend beschäftigen und entweder einen Vortrag oder eine schriftliche Ausarbeitung zu einem Thema aus diesem Gebiet anfertigen - im Idealfall natürlich beides. Der Prüfling muss außerdem durch eine praktische Darbietung sein Können unter Beweis stellen und Fragen zu seinem gewählten Fachgebiet beantworten können.

Da Ihr in Eurem Schreiben bereits Kenntnisse in drei der sogenannten Schulen der Magie aufgeführt habt und Eure Ausbildung zum Bader vermutlich mit einigen alchemistischen Grundkenntnissen einhergeht, sehe ich Eurer baldigen Aufnahme in die Gilde bisher zuversichtlich entgegen. Weitere Details würde ich aber lieber in Anwesenheit von Kollegen mit Euch persönlich besprechen.

Bis zu unserem Treffen verbleibe ich hochachtungsvoll,


Hlaalu Ilaris Sadri,
Magus der Magiergilde,
Mitglied der Gilde der Schreiber


Die Schrift des zweiten Schreibens jedoch, könnte der des erstens nicht fremder sein. Zwar besitzt auch dieses ein so regelmäßiges Schriftbild, dass es nur aus der Hand eines geübten Schreibers stammen kann, doch fallen sofort die geradezu exzentrischen Ober- und Unterlängen auf und das schwungvolle An- und Abschwellen der Strichstärke - mag der erste Brief also die Genauigkeit eines Taktelles besitzen, so ist der zweite ein Konzert, das wilde Gegensätze in ein ansprechendes Gesamtbild zu bändigen. Offenbar handelt es sich hierbei um ein Beispiel von Magus Sadris persönlicher Handschrift:

Zitat

Himmelswacht, den 13ten Tag der Zweitsaat im 587ten Jahr Akatoshs

Sera Chevalier,

Ich würde mich sehr freuen, Euch am 14ten Tag der Zweitsaat im Jahr Akatoshs 587 in der Halle der Magiergilde begrüßen zu dürfen, um Euren Gildenbeitritt näher zu besprechen. Sollte Euch dieser Termin ungelegen kommen, würde ich mich auch in der Folgewoche über Eure Anwesenheit freuen.

Hochachtungsvoll,

Hlaalu Ilaris Sadri,
Magus der Magiergilde,
Mitglied der Gilde der Schreiber

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (14.05.2019), Feuersucherin (14.05.2019), Aephral (15.05.2019)

Amairgin

Denker

  • »Amairgin« ist männlich

Beiträge: 313

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

103

Montag, 20. Mai 2019, 17:30

Auf offiziellen Postwegen erhält die Gilde der Magier zu Himmelswacht ein Schreiben das einen offensichtlichen offiziellen Charakter aufweist und mit dem Siegel der Göttlichen Strafbehörde zu Himmelswacht versehen ist.

Zitat

Amt der Göttlichen Strafbehörde

Brâen Agrach-Dyrr
Oberjustiziar zu Himmelswacht
Repräsentant des Thalmor auf Auridon


Zitat

An die

Gilde der Magier zu Himmelswacht
z.Hd. Magus Tellenger
z.Hd. Maga Genevelle Lia

Magnus zum Gruße.

Im Fall des verunglückten Adepten Ragnhar Tjalfson, der infolge seines vermuteten, aber nicht bewiesenen fahrlässigen Verhaltens um sein Leben kam und den angezeigten Vorwürfen gegen Magi der Gilde, welche nach eigenen Angaben Gast der hiesigen Gildenhalle sind, aus den eigenen Reihen ergeht folgender Beschluß.

Der Magiergilde zu Himmelswacht wird hiermit eine offizielle Rüge erteilt!

Auszug aus den "Regeln der Magiergilde
"Die Gilde der Magier bringt den Schülern der Magie Nutzen und erstellt Gesetze zum angemessenen Gebrauch der Magie. Die Gilde ist der Sammlung, Bewahrung und Ausbreitung von magischem Wissen gewidmet mit Betonung auf der Sicherstellung, dass alle Bürger von Tamriel von ihrem Wissen profitieren."

Es ist nicht im Sinne des Ansehens der Gilde der Magier, noch im Sinne Himmelswachts das Adepten einen frühen und unschönen Tod finden der möglicherweise hätte verhindert werden können. Das Amt der Göttlichen Strafbehörde erhofft sich zukünftig das solche Vorfälle durch entsprechendes Verhalten und Maßnahmen nicht mehr vorkommen.

So sehr Ich selber diese Maßnahme bedaure, gerade im Hinblick auf das Gute Miteinander der vergangenen Jahre, lassen mir die Umstände um die Geschehnisse keine andere Wahl.

Hochachtungsvoll

Brâen Agrach-Dyrr
Oberjustiziar zu Himmelswacht

Möge Magnus schützend die Hand über die Seinen halten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (21.05.2019)

Elfe

Geselle

Beiträge: 63

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 20. Juni 2019, 19:36

Es scheint ein neues Gesicht in der Gildenhalle zu Himmelswacht eingetroffen zu sein, zumindest kam am gestern zur späten Nachtstunde ein Mer zur Halle, der einen vollgestopften Rucksack nebst Schwert und Stab mit sich führte und als erstes ein freies Bett im Schlafsaal requirierte und danach die Nacht mit unterschiedlichen Rhythmen an Schnarchlauten unterhielt.

Am nächsten kann man den Mer sehen, wie er Anwesende ausfragt und sich in die inzwischen angefallene Arbeit einliest. Schließlich findet man ihn im Garten, vor sich einen Stoß Papiere, Feder, Tinte, auf dem Tisch einen Kelch Wein, auf dem Boden einige zusammengeknüllte Blätter, deren Inhalt offensichtlich nach dem Schreiben verworfen wurde. Er soll von der Gildenhalle Vulkhelwacht geschickt worden sein, um in Himmelswacht mitzuarbeiten.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amairgin (20.06.2019), Feuersucherin (21.06.2019), Narmaeril (21.06.2019), Vahireth (21.06.2019), Deikan (21.06.2019)

105

Freitag, 21. Juni 2019, 11:06

In der peniblen Hand, die in jedem altmerischen Schreiber Gefühle des Neides aufkeimen lassen könnten, erreicht folgendes Schreiben die Gildenhalle in Himmelswacht:

Zitat

Augvea, 21ster Tag der Jahresmitte im 587ten Jahr Akatoshs


Werte Kollegen,
mich erreichte heute ein Schreiben, in welchem eine junge Altmer, die zuvor eine private Magieschule besucht hat, Interesse an der Magiergilde bekundete, da sie ihre Ausbildung gerne innerhalb unserer Organisation weiterführen würde.

Ich habe die Interessentin bisher an die Kollegen Bates in Wegesruh verwiesen, da diese sich auf die Ausbildung aufstrebender Magier spezialisiert haben. Da sich die Interessentin jedoch explizit nach den Ausbildungsmöglichkeiten der Gildenhalle in Himmelswacht erkundigt hat, würde ich Euch an dieser Stelle bitten, mir einen kurzen Abriss darüber zukommen zu lassen, in welchem Rahmen und in welchen Schulen der Magie derzeit in Eurer Niederlassung eine Ausbildung möglich ist.

Mit den besten Wünschen verbleibt,

Hlaalu Ilaris Sadri,
Magus der Magiergilde,
Mitglied der Gilde der Schreiber

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (21.06.2019), Elfe (21.06.2019)

Elfe

Geselle

Beiträge: 63

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

106

Freitag, 21. Juni 2019, 18:03

Die Handschrift des Antwortbriefes wirkt kantig, auffällig sind betonte Ober- und Unterlängen.

Zitat

Werter Kollege,

Erst einmal äußere ich meinen Dank, dass Ihr bei der Gildenhalle zu Himmelswacht nachfragt. Ich hoffe, dass meine Auskünfte zu Eurer Zufriedenheit ausfallen, sehe mich jedoch gezwungen, dass es sein kann, dass ich Qualifikationen übersehe, bin ich doch gerade erst dabei, meine neuen Kollegen und die Arbeit und Forschung in Himmelswacht kennenzulernen.

Soweit mir bekannt, ist hier in Himmelswacht Unterricht in den Schulen der Zerstörung, Veränderung, Mystik, sowie Verzauberung möglich. Außerdem besteht eine Zusammenarbeit mit dem hiesigen Heilerhaus, die, wie ich erfahren habe, von Euch selbst in die Wege geleitet wurde, im Rahmen dieser auch Unterricht in der Kunst der Wiederherstellung und Alchemie angeboten wird.

Sollte eine Aspirantin persönliches Interesse an einer Mitgliedschaft in der Gildenhalle Himmelswacht haben, bin ich mir sicher, es findet sich die Möglichkeit, auf ihre Interessensgebiete zugeschnittenen Unterricht und anderweitige Lernmöglichkeiten anzubieten.

Mit kollegialem Gruß,
Neriendil Camarin
Magus der Magiergilde
Himmelswacht

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich
  • »Feuersucherin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 700

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

107

Freitag, 5. Juli 2019, 09:14

Dieser Tage werden zwei Aushänge im Foyer der Gildenhalle angebracht.

Die Hausleitung freut sich mitteilen zu können, dass Lionel Beraht Chevalier an diesem Tirdas, dem zweiten Tag der Sonnenhöhe, seine Aufnahmeprüfung bestanden hat und sich fortan offiziell als Adept der Magiergilde bezeichnen darf.

Adept Chevaliers Aufgaben bestanden aus den selbst gewählten Bereichen der Mystik, Veränderung, Illusions- und Wiederherstellungsmagie. Vorsitzer waren die Magi/ae Camarin und Indariel, als Zeugen fungierten Magus Lanrenault und die neue Aspirantin Lloriel, das Protokoll führte Adeptin Saheejar.

Um seine Fähigkeiten in der Schule der Mystik zu demonstrieren, musste Herr Chevalier in drei Fällen etwas Lebendiges entdecken, in diesem Fall eine Katze und zwei Gegenstände, die mit der Signatur zweier weiterer Katzen versehen waren. Dieser Vorgang wurde gewählt, da der Adept, wie er selbst angab, über ausreichende Vorerfahrung verfügt, die eine etwas komplexere Aufgabenstellung rechtfertigten. Zusätzlich wurde der Adept gebeten, die Katzen selbstständig aus ihrem Versteck zu 'befreien', so es erforderlich war.

Die zweite, dritte und vierte Aufgabe wurde zu einem Szenario vereint, in dem der Adept die letzte Katze von einem brennenden Baum zu 'retten' hatte und dabei mit magischen Mitteln nicht nur die Flammengeräusche eindämmen (Illusion), sondern auch das Feuer überwinden (Veränderung) und die Katze herunterholen oder -locken sollte. Da es bei der Durchführung dieser Prüfungsaufgaben zu unvorhergesehenen Abweichungen, vor allem starker Rauchentwicklung, kam, durfte der Adept anschließend auch seine Eignung in der Heilmagie beweisen, indem er die Lebenskräfte der Katze stärkte (Wiederherstellung). Zur Anwendung kamen im ersten Schritt ein selbstgewählter Lautlosigkeitszauber, im zweiten die Steinhaut.

Die vorsitzenden Magier, sowie die anwesenden Zeugen, bestätigen, dass alle Zauber zur vollsten Zufriedenheit durchgeführt wurden und der Adept die Prüfung somit bestanden hat. Die Hausleitung gratuliert Herrn Chevalier zu seinem Erfolg und heißt ihn hiermit herzlich in den Hallen dieser Niederlassung und in den Reihen der Magiergilde willkommen!

Spoiler Spoiler






Der zweite Aushang ist nur kurz:

Wir haben Nachricht erhalten, dass es Maga Erralle gut geht. Gezeichnet, Magistra Lia.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elfe (05.07.2019), Narmaeril (08.07.2019)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich
  • »Feuersucherin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 700

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 14. Juli 2019, 20:23

In der Gildenhalle hat es sich herumgesprochen, dass Maga Erralle, die für die Portalreisen zuständig ist, seit der Adeptenprüfung des bretonischen Magiers nicht mehr in Himmelswacht weilt oder, wie es die Gerüchte wollen, verschwunden ist. Nicht, dass das etwas Neues bei Erralle wäre, aber die Art und Weise ihres Verschwindens war wohl doch etwas unpassender als sonst und hat angeblich sogar die Adeptenprüfung gefährdet.
Alle Portalangelegenheiten werden in ihrer Abwesenheit an Maga Fynella Indariel weitergeleitet, die zugesagt hat, den Anfragen, so es in ihrer Macht (oder ihrem Gutdünken?) liegt, nachzukommen.



Im Alchemiebereich der großen Hausküche konnte man unterdessen bis vor kurzem ein paar säuberlich handgeschriebene Zettel mit identischem Inhalt herumliegen sehen. Ob sie dort von jemandem vergessen wurden?

Zitat


Saheejars Fellglanztrank für Khajiit

Alchemistisches Kosmetikprodukt zur oralen Einnahme! Macht Fellpflege so einfach wie nie zuvor!
Kein öliges Fell, kein umständliches Verrenken mehr! Auch allein lebende Khajiit erreichen ohne Anstrengung den Rundum-Pflegeeffekt!

Tränke mit verschiedenen Eigenschaften:

- „Lotusblüte“ / Schutz gegen Nässe (gut zum Schwimmen und für Arbeit am Wasser)
- „Mondglanz“ (schimmert bläulich, vor allem im Licht der Monde)
- „Ungezieferschreck“ (hält lästige blutsaugende Insekten fern)

Duftoptionen:

- Rose
- Lavendel
- Lotus / Wasserhyazinthe

Wirkdauer: 1 Woche (kann je nach Größe des Khajiit abweichen)

Anwendung:

- einmalige Einnahme, am besten nach dem Baden
- bei deutlichem Nachlassen des Effekts erneute Einnahme möglich
- Waschen und Baden während der Wirkdauer nicht mehr nötig
- Tränke unterschiedlicher Wirkung können kombiniert werden
- von Tränken derselben Wirkung nie mehr als 1 einnehmen!

Bei dem Produkt handelt es sich um ein langjährig erforschtes Alchemieprodukt, das ohne Bedenken von Khajiit jeden Alters eingenommen werden kann. Dennoch sollte von den oben genannten Einnahmehinweisen nicht abgewichen werden, da für etwaige Folgen keine Haftung übernommen wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuersucherin« (14. Juli 2019, 20:29)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elfe (14.07.2019), ddr.Peryite (15.07.2019)