Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

741

Montag, 3. September 2018, 20:58

[Anwil]
Neue Besucher an der Goldküste
Seit dem gestrigen Abend können die Bürger der Stadt Anwil die stolze "Meeresperle" am Hafen der Stadt bewundern. Mitgebracht hat das Schiff die Mitglieder des Ordens der "Gekreuzten Klingen" nebst deren Verbündeten und Mitreisenden. Rasch haben eben jene Passagier sich auch gleich in die Stadt aufgemacht und so dürften dieser Tage öfters Männer und Frauen mit dem Wappen des Ordens in den Straßen Anwils zu sehen sein.

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 568

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

742

Freitag, 7. September 2018, 10:20

[DB] Wegesruh

In den einzelnen Stadtvierteln von Wegesruh wurde an gut sichtbaren Stellen folgender Pergamentbogen angebracht:



Wie schon beim letzten Aushang vor nicht ganz einer Woche bekennt sich niemand zu dem Schreiben, noch ist ersichtlich, was damit bezweckt werden soll. Die Priester in der Kathedrale von Wegesruh halten sich auffallend zurück und wollen sich nicht zu der Angelegenheit äußern. Die meisten Bürger indessen nehmen den Aushang ohnehin nur beiläufig zur Kenntnis. Sicherlich nur das Werk eines harmlosen, aber etwas übereifrigen Gläubigen ...

Rae

Denker

Beiträge: 235

Gilde: Faroth Tong, Rollenspielgilde

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

743

Freitag, 7. September 2018, 13:38

[EP] Steinfälle, Deshaan, Vvardenfell - kurz: Morrowind

Erneut kündigen frische Zettel an den schwarzen Brettern die nächste Veranstaltung des Teesalons in Kragenmoor an:

---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




  • »NiriikSodving« ist weiblich

Beiträge: 358

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

744

Samstag, 8. September 2018, 14:41

[EP] Himmelsrand, Steinfälle, Deshaan, Schattenfenn

Durch einige kleine Örtchen des Ebenherzpaktes wurden Flugblätter verteilt

Zitat


Seid Gegrüßt meine Freunde,
ich werde mein Heilerstübchen für Heute nur für Stammkunden eröffnen
da es mir an Zeit sehr sehr..mangelt was die Privatssphäre angeht und
für meine Familie.

Auf jeden Fall kann man mich gerne mit einer Brieftaube benachrichtigen
falls ein Notfall eintreten sollte, von daher habe ich in Moment wenig Zeit
auch für Hausbesuche, aber Termine kann man mit mir gerne
per Benachrichtigung machen.

Da ich Heute wieder alleine bin, werde ich nach dieser Eröffnung erstmal Wochenlang
alles geschlossen halten, das heißt nur private / Stammkunden können dann in der Zeit
zu mir wie üblich kommen wenn Sie ein anliegen haben, andere müssen sich leider gedulden.

Wie üblich bin ich ab 19:00 Uhr bis ca. 22 Uhr aufzufinden im Heilerstübhen,
wann ich wieder Andere Kunden hinein lasse hängt von meinem Zeitmangel
und meiner Privatssphäre unter anderem die Zeit die ich mit meiner Familie
noch was vor habe und guten Freunden eben.. nun ja.

Ansonsten tut es mir für Andere Leid. Und rate nur zu versuchen mich zu
benachrichtigen falls es einen Notfall gebe wie schon erwähnt.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (08.09.2018)

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 568

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

745

Sonntag, 9. September 2018, 11:02

[DB] Wegesruh

Arniel Guevenne ist ein einfacher Hafenarbeiter in Wegesruh. Den meisten ist er aber vor allem als Raufbold und Säufer bekannt, der keinem Ärger aus dem Weg geht und schon so manche Nacht in der Arrestzelle verbringen musste. Auch seine Frau bleibt nicht verschont und musste schon oft Prügel von ihrem Mann einstecken. Seine beiden Kinder kümmern Monsieur Guevenne herzlich wenig, was einige Bürger fast schon als Segen betrachten, bleiben die beiden Jungen so wenigstens von ihrem Vater verschont. Immer wieder zerreißen sich die Klatschweiber in Wegesruh das Maul darüber, wie sehr der Hafenarbeiter seine Familie vernachlässigt. Da der Bretone es vorzieht, seine hart verdienten Münzen lieber für Alkohol und Dirnen auszugeben, bleibt Madame Guevenne nur, für sich und die Kinder zu sorgen, indem sie um Almosen bittet und einfache Hausarbeiten bei wohlhabenderen Bürgern verrichtet. Auch ist es nicht ungewöhnlich, daß Arniel Guevenne nach einer langen Nacht seinen Rausch in der Gosse ausschläft oder bei einer Dirne schläft, statt nach Hause zu kommen. Als der Bretone am späten Fredas Abend nach einem Gasthausbesuch spurlos verschwindet, nimmt daher zunächst niemand sonderlich Anstoss daran.

Am frühen Sundas Morgen machen zwei Stadtwachen während ihres üblichen Wachgangs einen grausigen Fund. Auf dem Marktplatz von Wegesruh, gleich neben der Guillotine, finden sie die Leiche von Arniel Guevenne. Der Bretone ist in einen ungewöhnlich feinen Anzug gekleidet, ordentlich aufgebahrt und mit zusammengefalteten Händen, ganz so, als hätte ihn kurz zuvor ein Arkay-Priester für die Totenmesse vorbereitet. Im völligen Gegensatz zu diesem fast schon friedlichen Bild steht die äußerst fachmännisch aufgeschlitzte Kehle. Doch finden sich weder an der Kleidung, an dem Toten selbst, noch in unmittelbarer Umgebung des Tatorts irgendwelche Spuren von Blut. Was die beiden Stadtwachen jedoch besonders verstört, ist das ungewöhnlich detaillierte Brandmal auf der Stirn des Toten: ein Kreis, darin ein Seil mit einem Knoten in der Mitte - das Symbol der Göttin Mara.

Die Nachricht über die Ermordung von Arniel Guevenne macht in Wegesruh rasch die Runde, und es kursieren die wildesten Gerüchte. Einige spekulieren, in der Stadt sei ein Vampir, oder sogar ein ganzer Klan, was das fehlende Blut erklären würde. Wieder andere verweisen auf die beiden zuvor aufgehängten Pergamente mit den religiösen Worten und sind sich sicher, daß dahinter eine Gruppe wahnsinniger Kultisten stecke. Unter den besonders Gläubigen ist man sich indessen einig, daß die Götter höchstselbst Monsieur Guevenne seiner gerechten Strafe zugeführt hätten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (09.09.2018), mysticarla (10.09.2018)

Eleona

Geselle

  • »Eleona« ist weiblich

Beiträge: 113

Gilde: Haus Wolfenberg

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

746

Dienstag, 11. September 2018, 12:01

​Hört! Hört!

Haus Wolfenberg kehrt von großer Sommerreise zurück! Ab sofort steht die Feste Besuchern wieder offen!

Hört ! Hört !

Großes Erntedankfest in Vorbereitung? Wer wird die nächste Erntekönigin?

Hört! Hört !

Fliegende Drachen über Burg Eulenturm gesichtet! Bewohner flüchten in heller Panik!



( ooc: Nein.. es gibt keine Drachen im Eulenhain. ;) Was sich wirklich hinter dem Gerücht verbirgt? Vielleicht findet es ja jemand heraus? )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (11.09.2018)

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich

Beiträge: 358

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

747

Sonntag, 16. September 2018, 21:13

[EP] Himmelsrand,Steinfälle, Deshaan, Schattenfenn

Einiges an kleinen Zetteln werden durch einige Orte Tamriels verteilt und an Anschläge gehangen.

Das Heilerstübchen wird diese Woche leider geschlossen bleiben, unsere Heilerin Chila so wie der Rest vom Heilerstübchen wird mit auf der
geplanten Erkundungsmission mitgehen.

Auf der drauf liegenden Woche sind wir dann gerne
wieder für euch gerne da.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 568

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

748

Dienstag, 18. September 2018, 11:53

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Während die Stadtwachen noch immer nach den Mördern von Arniel Guevenne suchen, ohne bisher auch nur den geringsten Hinweis gefunden zu haben, geht das Leben in Wegesruh weiter seinen gewohnten Gang. Hier und da wird zwar noch hinter vorgehaltener Hand über den schrecklichen Mord geflüstert, doch am Ende war es eben doch nur irgendein unbedeutender Hafenarbeiter, und die Klatschweiber wenden sich schon bald anderen Geschichten und Gerüchten zu.

Vor allem der Schreiber und Forschungsreisende Namir al-Rashid steht dabei vermehrt im Mittelpunkt, obwohl - oder gerade weil - dieser zur Zeit in Aldfelden verweilt. Das Gerücht, der Rothwardone habe einen Werwolf gefangen und wolle ihn in Kürze in Wegesruh ausstellen, hatte sich allerdings ebenso rasch als falsch herausgestellt wie die Behauptung, Monsieur al-Rashid sei wahlweise von einem Werwolf gebissen worden oder in einem Kampf mit einer dieser Kreaturen tödlich verunglückt.

Umso hartnäckiger hält sich die Geschichte, der Forscher habe in Aldfelden ein schreckliches Erlebnis gehabt oder eine grauenvolle Entdeckung gemacht. Zwar weiß niemand genaueres, aber das hält die Klatschweiber nicht davon ab, sich die schlimmsten Gespenstergeschichten auszudenken. Tatsächlich war Monsieur al-Rashid zwischenzeitlich für einige Tage zurück in Wegesruh, wo er während eines Besuchs der Bibliothek von einigen Mitgliedern der Magiergilde als blass, angespannt, und nervös beschrieben wurde. Auf Nachfragen reagierte der Rothwardone abweisend und gereizt und wollte sich auch sonst nicht zu Aldfelden äußern, was eher ungewöhnlich ist, da al-Rashid sonst gerne und ausgiebig über seine Forschungsreisen berichtet.

Mittlerweile ist der Schreiber wieder zurück in Aldfelden, wo er kurz nach seiner Ankunft mit Ausrüstung und Proviant für mehrere Tage spurlos in der Wildnis verschwand. In der Bibliothek der Magiergilde rätselt man derweil über die Bücher, die sich der Forschungsreisende ausgeliehen hatte: Bücher über Taschendimensionen, niedere Daedra, und verfluchte magische Artefakte. Eine ungewöhnliche Auswahl für einen so unerfahrenen Adepten, der zudem Magie eher scheut als ausgiebig nutzt.

Aykami

Novize

  • »Aykami« ist weiblich

Beiträge: 37

Gilde: Morag Tong

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

749

Sonntag, 23. September 2018, 22:25

[EP] Deshaan, Serkamora




Das sonst so verschlafene Städtchen Serkamora ist in hellem Aufruhr: Der Tod eines Dunmer ist das Stadtgespräch schlechthin. Gilvas Hlaalu sei sein Name gewesen, ein Unglücksvogel, der das Pech magisch angezogen hatte und oben drein noch ein Spieler gewesen ist. Es ist nicht schwer, aus dem Getuschel der Ortsansässigen mehr über ihn zu erfahren. Immerhin kannten ihn viele, leidlich, viel zu gut. So habe er wohl auf Vvardenfell alles verloren, samt Frau und Kind, ehe er in seinen alten Familiensitz in Serkamora zurückgekehrt ist. Doch anstatt in den letzten 40 Jahren von Neuem zu beginnen, hat er sein Leid in Spiel und Sujamma ertränkt und so stehts mehr Schulden angehäuft.

Nun ist er zu den Ahnen eingekehrt und laut Geschwätz an einem schwachen Herzen erlegen. Andere munkeln, dass einer seiner Gläubiger dahintersteckt. Was jedoch jeder sicher weiß: Da niemand in der näheren Verwandtschaft für die Schulden aufkommen wollte, wurde sein Hab und Gut zur freien Verfügung gestellt. Lediglich der Ahnenschein im Keller möge unangetastet bleiben. So machten sich jene, die noch eine offene Rechnung mit dem alten Herrn hatten, daran, alles Verwertbare mitzunehmen. Bis das Haus wenige Tage später gekauft und ein Deposit zur Begleichung der offenen Schulden hinterlassen wurde.
Wer genau hinter dem Kauf steckt ist, jedoch noch unbekannt.

Spoiler Spoiler


Das Gerücht darf und soll natürlich gerne Ic genutzt werden. Jeh nach Getuschel, dürften Charaktere mit Hlaalu Hintergrund oder im Umkreis von Serkamora (Narsis, Kragenmorr) davon erfahren haben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nysha (23.09.2018), Dradclaw (24.09.2018), Aeloth (25.09.2018)

Eleona

Geselle

  • »Eleona« ist weiblich

Beiträge: 113

Gilde: Haus Wolfenberg

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

750

Montag, 24. September 2018, 11:21

[Dolchsturzbündis / Wehesruh / Kluftspitze / Nebelberge]

​Hört! Hört!
Schweres Unwetter in den Nebelbergen!


Hört! Hört!
Fischerboot " Möwe " vermisst.


Hört! Hört!
Lady Annette de Lothraine als erste Kandidatin zur Wahl der Erntekönigin nominiert! Welche Damen machen ihr die Erntekrone streitig! Jede Frau und jedes Mädchen darf sich als Kandidatin anmelden!

Katinka12

Geselle

  • »Katinka12« ist weiblich

Beiträge: 75

Gilde: Ghorbash Clan - Leitung

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

751

Mittwoch, 26. September 2018, 15:35

DB - Festtag der Orks



< An den Dorfbrettern, Tavernentafeln und auch an wuchtigen Bäumen am Wegesrand nahe der großen Städte der Büdnisfraktionen stechen wieder Flugblätter aus orkischer Feder ins Auge... >




OOC

Anmerkung:

IC ist es natürlich der 8. Eisherbst also Maulochs Beschwörungstag, doch aus Zeitgründen wird das Fest OOC etwas vorverlegt und am Samstag den 06.10.2018 zur 20:00 Abendstunde beginnen und nicht wie die Jahre davor am 08.10. ;)

Dem Ein oder Anderen mögen die Feierlichkeiten der letzten Jahre vielleicht noch im Gedächtnis sein ^^

Es gelten die üblichen Regeln




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Valisma gra-Lusk (30.09.2018)

Eleona

Geselle

  • »Eleona« ist weiblich

Beiträge: 113

Gilde: Haus Wolfenberg

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

752

Donnerstag, 27. September 2018, 14:06

​HÖRT! HÖRT!

Hofmagierin der Wolfenbergs greift nach der Erntekrone. Lady Delia Lerineaux will ebenfalls die Krone erobern! Wer wird die fünfte Dame sein? Nur noch ein Platz als Kandidatin zu vergeben!



HÖRT! HÖRT!

Burghofmarkt in vollem Gange! Handelshaus " Blauer Hirsch" wird erstmals auf dem Markt seinen Schmuck präsentieren!


HÖRT! HÖRT!


Fischerboot im Sturm verschollen. Fischer hinterlässt Frau und 12 unmündige Kinder!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aykami (29.09.2018)

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich

Beiträge: 358

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

753

Samstag, 29. September 2018, 20:16

[EP] Himmelsrand, Steinfälle, Deshaan, Schattenfenn

einiges an Flugblättern wird verteilt an verschiedenen Orten

Zitat


Das Heilerstübchen vom Adelshaus Greifenritt öffnet nächste Woche wieder wie gewohnt
Ihre türen. Diesmal bleibt jedoch der Kleine Kräuter und Salbenladen geschlossen,
da wir in Moment noch einiges an Sortimenten wieder aufüllen müssen.

Zum Anderen werden auch wieder Termine für Hausbesuche angenommen,
jedoch nur an begrenzter Anzahl. Maximal 10 Hausbesuche werde ich diese
Saison annehmen, da wir bald wieder viel zu tun haben.

Außerdem werden in Moment noch die Zimmer für die Patienten etwas umgeräumt,
damit die Patienten es bequemer haben wenn Sie sich etwas frei bewegen wollen.
Natürlich sind es dann nur für Patienten die etwas länger bleiben wollen, wegen
schwerer Verletzungen oder ähnlichem.

Man kann uns natürlich früher kontaktieren was Hausbesuche angeht,
ich nehme Hausbesuche unter der Woche gerne an zur 8ten Abendstunde
oder eher. Daraufhin haben Stammkunden, was Hausbesuche angeht
vortritt. Was die Wartezeit beträgt, ist das vordrängeln
strikt verboten! Selbst als Stammkunde wird man nicht eher behandelt
oder darf sich vordrängeln, nur wenn ein Notfall eintritt.

Rechnet bitte einfach damit, das Ihr und Niemand anderes
lange warten muss noch sich beim warten langweilen wird.
Der Warteraum biete eine Vielzahl an Büchern an und wir
servieren sogar Getränke für die Wartenden.

Bei gefährlichen Verletzungen, wie starke Verblutungen
wird natürlich dann diese Person vorgezogen, da dies
eine ernste Situation sein könnte.

Bei Beratung von Heilmitteln oder anderem stehe ich auch gerne wie immer
zur Verfügung, wichtige Briefe und co. werden natürlich
berücksichtigt und zuverlässig beantwortet.

Ich werde wie immer am Loredas gegen der 7ten Abendstunde
zur Verfügung stehen solange es geht.
Alle Völker sind natürlich wie immer willkommen!
Wir sind in Windhelm nicht zu verfehlen!

gezeichnet

Heilerin Chila




Spoiler Spoiler


OC:
Ich werde ab nächster Woche wieder mit meiner Heilerin Chila und ihrem
Heilerstübchen zur Verfügung stehen nach einer sehr langen pause. :)
Es fängt wie immer geplant um 19 Uhr an
und endet ca. 22 / 23 Uhr. Niemand ist wie immer verpflichtet solange zu bleiben,
da es eben ein kleines RP Projekt vom größeren RP Projekt ist und bleibt! :)

Diesmal wird es nicht nur für Stammkunden geöffnet sein, sondern wieder öffentlich.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (29.09.2018)

Katinka12

Geselle

  • »Katinka12« ist weiblich

Beiträge: 75

Gilde: Ghorbash Clan - Leitung

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

754

Freitag, 5. Oktober 2018, 17:02

DB - Festtag der Orks



Der ersehnte Tag rückt näher.
Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten sind im vollen Gange.
Fässer mit Met und Ale werden herbei geschafft.
Jäger setzten unermüdlich dem Wild nach und in den Schmieden klingen lautstark die Hämmer.
In jeder Orkfeste lodern die Flammen.
Auch die Feuer in Wrothgar brennen wieder hell und auf den Straßen weist das flackernde Licht den Reisenden den Weg.
Der Scheiterhaufen im Tempel von Orsinium wurde neu entzündet.
Orks kommen überall zusammen.
Die Glut des letzten Jahres glimmt noch an den Schreinen.
Aus allen Himmelsrichtungen folgen sie dem Ruf des großen Kriegers, um die Feuer seiner Schmiede neu zu entfachen.
Es ist sein Tag.
Seine Zeit.
An diesem Tag ist Mauloch seinem Volk näher als an jedem anderen.
Der Zeitpunkt für jeden Ork ein Zeichen zusetzt.
Den Blutsschwur zu erneuern.
Ein Opfer darzubringen.
Häuptlinge ersuchen Stärke für ihren Clan.
Die Schamanen und Weisen Frauen der Stämme bitten um Weitsicht und Führung.
Und jeder Ork erhofft sich Maulochs Gunst für das kommende Jahr zu sichern...


OOC:
Morgen 20:00 auf Betnikh, Anker @Katinka12




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Droku (05.10.2018)

Beiträge: 251

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

755

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:38



... auf dem Basar in Schildwacht.

Noch nicht lange her...und es ist heiß - so wie immer.


Faatama nimmt gerade ein paar der Äpfel der Händlerin in Augenschein, verzieht aber ihre mit Miene und legt sie wieder zurück in den Korb, begleitet von einem etwas ungläubigen Kopfschütteln und einem Seufzer.
In diesem Moment betritt Olcaiy - üppig gebaut - die ´Bühne´ und nähert sich ihrer Klatschbekanntschaft Faatama ohne natürlich nicht zu vergessen dafür zu sorgen, dass bei ihrem wuchtigen Gang ordentlich Staub aufgewirbelt wird.
Faatama nimmt ihre Freundin wahr und ihr ist sofort klar: es gibt Neuigkeiten.

"Bei Osnis Knochen, Faatama. Du glaubst nicht, was ich soeben hörte.", prustet die sichtbar schnaufende Olcaiy los, noch völlig außer Atem.
"Olcaiy, was ist los? Erzähl, rasch!"
Faatama weitet voller Vorfreude die Augen ob der neuen Informationen, die ohne Zweifel wichtig sein müssen.
Anders kann es nicht sein, sonst würde ihre beste - und einzige - Freundin Olcaiy sich nicht so eilen bei dem heutigem heißen Tage.
Olcaiy holt kurz Luft, dann beginnt sie zu erzählen.

"Es heißt, dieser Silann Ashere soll wieder da sein. Der, der angeblich tot sei..."
"Wirklich? Der wurde doch von Hyänen gefressen."
"Nein, ersoffen hieß es."
"Ersoffen? In der Wüste?" Faatama blickt etwas ´dumm´.
"Ach was. Im Land der Bretonen, dieser adligen Besserwisser. Dort soll es passiert sein, auf seinen Reisen."
"Und jetzt ist er am Leben, und hier in Schildwacht?"
Olcaiy nickt und grinst voller Stolz ob dieser Neuigkeit.
"Und nicht nur das: er soll sich mit Leuten der Abutemal getroffen haben."
Faatama weitet abermals die Augen.
"Ja, da staunst Du, nicht wahr. Die machen wohl jetzt gemeinsame Sache."
Olcaiy genießt es förmlich diese aus ihrer Sicht doch tolle Neuigkeit ihrer Freundin zuerst mitgeteilt zu haben, so als hätte sie soeben eine für den Ausgang des Krieges wichtige Schlacht gewonnen.

"Na, da bin ich ja mal gespannt was sich daraus ergibt.", kann dann Faatama nur leise hinzufügen.

"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spiffypurse« (7. Oktober 2018, 17:51)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Droku (07.10.2018), Silann (08.10.2018)

  • »mysticarla« ist weiblich

Beiträge: 190

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

756

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 00:12

[DB] - Wegesruh

Seit einigen Wochen schon hört man es in einem der besseren Wohnbezirke der einfachen Bürgerschaft klopfen und hämmern. Gewiss würde die ein oder andere Dame den gelegentlichen Anblick genießen, während einer der Handwerker in bester Tagesform einmal das Haus verlässt und so manch gestandenen Mann vor Neid erblassen ließe. ... wenn es nicht ausgerechnet speziell dieses Haus wäre, das ein neues Gesicht erhält.



"Oh, Asela. Hast Du es schon gehört? Das Rubier-Haus auf der Kornstraße soll einen Käufer gefunden haben."
"Rubier? Elsine, ich habe wichtigeres zu tun, als mir jedes unbedeutende Gesocks zu merken welches unsere Stadtmauern verlässt."
"Ach Asela. Aber daran wirst Du Dich doch noch erinnern. Es war tagelang Stadtgespräch. Dieser Trunkenbold von Werftarbeiter. Weißt Du nicht mehr?"
"Elsine sprich nicht in Rätseln, ich sagte schon ich... Oh ja, es dämmert mir. Du sprichst von diesem Mann, der im Suff seinen Verstand verloren haben soll."
"Nein nein, Asela. Du liegst ganz falsch! Ich erzähle Dir, was mir damals Claunice berichtete:
Der bedauernswerte Rubier erfuhr, dass seine Frau ihn wohl mit ihrem eigenen Vater betrogen habe. Weder sein ältester Sohn, noch das einjährige Mädchen sollen seine Kinder gewesen sein."

"Der eigene Vater?! Elsine, Claunice hat Dir einen Bären aufgebunden."
"Ich berichte nur, was sie mir berichtete. Lass mich fortführen. Der Vater der fünfköpfigen Familie soll dem Wahn verfallen sein. Man erzählte von einem wahren Blutbad. Es soll Schreckliches gewesen sein, was der Mann seiner Familie antat. Was die Wachen später vorfanden... Oh, mir graust noch immer bei dem Gedanken..."
"Nun erzähl schon weiter Elsine. Spann mich nicht auf die Folter."
"Folter... du sagst es Asela. Sie soll ebenfalls im Spiel gewesen sein, wenn man Claunice Glauben schenken kann. Wir kennen sie ja. …und das kleine Ding... Oh, Asela..." Elsine zeigt sich gramgequält. "Das kleine Mädchen, kaum ein Jahr war sie und wurde so schrecklich zugerichtet..."
"Bei den Acht..." selbst die hartgesottene Asela wirkt bewegt "... ich erinnere mich. Am Ende soll er sich noch selbst das Leben genommen haben, als er wieder zu Sinnen kam und seine Tat begriff. Doch von Folter habe ich nie gehört. - Warum erinnerst Du mich an diese Tragödie, Elsine?"
"Nun, dieses makelbehaftete Haus wurde tatsächlich verkauft, wie es scheint. Seit Wochen arbeiten die Handwerker dort."
"Tatsächlich? Ich glaubte es würde abgerissen. Wer will so ein tragisches Gemäuer schon erwerben?"
"Nun, es sollen wohl dieser schändliche Rotschopf und ihr frischer Ehemann sein."
"Du sprichst doch nicht etwa von diesem aschefressenden Schandluder Celera und ihrem daedraverliebten Orgiasten Sedas?!! Bei den Acht, ich hatte gehofft, wir wären diese Schande endlich los."
"Mitnichten, Asela. Ihre Abwesenheit zieht sich wohl nur hin, bis dieses befleckte Haus gerichtet ist. Aber einmal darfst Du Deiner guten Freundin Belladra danken. Sie hält offenbar die Handwerker von ihren Pflichten ab. Wie es scheint versucht sie ständig sich einzumischen. Ich vermute diese Eheschließung hat auch sie nicht ganz glücklich gestimmt. Ein Dunmer, ha."
"Freundin... pah. Meinetwegen hätte sie selbst in diesem Haus sitzen können als das Unglück geschah."
"Haah, Asela!"
"Ach lass ab, Elsine. Diesem Sedas-Gesocks steht das Gemäuer nur zu gut. Vermutlich konnten sie sich einfach nichts anderes leisten, nach ihrer Enteignung. Geschieht dem Gör nur recht. Also bitte. Eine dreckige Aschhaut!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mysticarla« (10. Oktober 2018, 00:40)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gallowsbane (10.10.2018), Celebringil (10.10.2018), Adlersang (10.10.2018), Tony van Crystal (10.10.2018)

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich

Beiträge: 358

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

757

Sonntag, 14. Oktober 2018, 12:02

[EP] Himmelsrand, Steinfälle, Deshaan, Schattenfenn

Einiges an kleinen Zetteln wurde in den Morgenstunden an verschiedensten Orten verteilt

Zitat


Das Adelshaus Greifenritt öffnet spontan seine Türen wieder zu einem gemütlichen Abend.
Diesmal gibt es ,wie gewünscht, eine Abenteuerliche Geschichte zu hören.
Erkunder und Abenteurer sind von Nah und Fern willkommen!

Wir werden an einem gemütlichen Kamin sitzen, während Ihr einer Stimme lauschen dürft,
zwischendurch werden auch Kleinigkeiten serviert wie Tee und Knabberein.
Natürlich warten wir auch gerne eine halbe Stunde wieder auf die Nachzügler.

Auf jeden Fall dürfen sich Abenteurer und Erkunder nachdem ganzen sich
etwas austauschen und so noch etwas plaudern, schätzungsweise
wird das ganze bis halb 10 gegen Abend gehen, aber zur Sicherheit
wird Adelshaus Greifenritt Ihre Türen bis zur 10ten Abendsstunde offen stehen lassen.

Wenn Ihr also teilnehmen wollt, schickt bitte eine Brieftaube zu uns,
damit wir auch selber nicht durcheinander kommen.
Natürlich muss dies kein langer Brief sein, nur eben
das wir wissen mit wem wir es zu tun haben und mit wem Ihr vielleicht noch kommt.
Das ganze findet am 19ten Tag des Eisherbstes zur 7ten Abendstunde statt.

Nur sind die Plätze manchmal auch sehr begehrt und schon schnell weg!



Spoiler Spoiler


OOC:

Das ganze beginnt am 19ten Oktober gegen 19 Uhr.
Schätzungsweise 19:30 Uhr wegen Nachzügler.
Endet ca. 22 Uhr falls sich RP mäßig noch einige unterhalten
wollen oder anderes auf dem Herzen liegt bin ich auch gerne
zur Stelle.

Einfach eine PN an mich schreiben wer kommt und
noch Jemanden mitbringen mag. Natürlich mit Namen.
Eine Anmeldefrist gibt es nicht, da der Abend immer Spontan sein wird
und keine Feste Zeiten beträgt! :)

Haus: Grymharts Wehe (Hauptwohnsitz von @xerxi)


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »Shifa'asif« ist weiblich

Beiträge: 16

Gilde: Leuchtfeuer Tamriels

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

758

Dienstag, 16. Oktober 2018, 00:24

[Anwil]

Eine neblige Nacht
Seltsame Dinge geschehen in dieser Nacht am anwiler Hafen.
Langsam nur kraucht ein Nebel über das Wasser, fast wie tastenden Finger die sich langsam ihren Weg bahnen und sich um die Boote und Schiffe schlängeln. Ein seltsamen Eigenleben, bis man kaum noch eine Hand vor Augen sehen kann und ein unnatürlicher Schauer einem jeden über den Rücken gleitet. Ein aufmerksamer Beobachter sieht selbst die Ratten, verängstigt fiepend, in Richtung Stadt flüchten.
Erst am nächsten Morgen, kurz bevor die Sonne sich zu erheben beginnt, lichtet sich die dicke Suppe und hinterlässt einige verängstigte Hafenarbeiter, welche in den Tavernen von dieser Nacht berichten. Ein grünes Licht soll langsam, durch den Nebel, vom Meer aus näher gekommen sein, von düsterem Gesang begleitet. Ein kleines Boot, nicht mehr als eine Schaluppe, näherte sich und legte an und drei in schwere Umhänge und Kapuzen gehüllte, alte Frauen verließen es. Hässliche Gestalten. Gekichert haben sie, als eine Wache bei ihrem bloßen Anblick floh und eine Katze soll bei der Berührung einer von ihnen tot umgefallen sein und gleich darauf wieder putzmunter davongerannt sein!
Unter einer grün leuchtenden Laterne sollen die Weibsbilder nach Osten gezogen sein. Die Pflanzen unter ihren Füßen verdorrt und am Morgen doch wie nie dagewesen. Selbst das Boot hat sich im Nichts aufgelöst..

Vielleicht alles nur ein Traum?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aykami (17.10.2018)

Beiträge: 251

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

759

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 11:40



... in Schildwacht, vor den ´Schwestern der Sande´.

Als würden sie sich wie von einer unsichtbaren Kraft geleitet magisch anziehen, treffen sich Faatama und Olcaiy ´zufällig´ wieder, laufen sich direkt vor dem größten Gasthaus der Stadt ´Schwestern der Sande´ über den Weg.
Ein knappes, kaum sichtbares Nicken zum Gruß, dann wir auch schon los geplappert...

"Hast Du schon gehört, dass dieser Silann Ashere gerade auf eines der Schiffe am Hafen ging, einen seiner Leibwächter im Schlepptau?", legt Faatama los und ist sich siegessicher ihrer Freundin eine absolute Neuigkeit verkünden zu können.
Die üppig gebaute Olcaiy winkt ab "Ja, ich vernahm, dass er zum bretonischen Adel reist, mit ihnen zu feiern. Na, wenn er es sich leisten kann."
Faatama verzieht ein wenig die Miene, konnte ihre Neuigkeit so gar nicht trumpfen.

"Er war aber wohl wieder mit einigen der Abutemal Familie zusammen. Die hocken oft aufeinander. Gerade erst, so sagt man, war er gar beim alten Rashid auf seinem Anwesen zu Gast.", fährt Olcaiy fort, gerade so richtig in Fahrt gekommen.
Faatama weitet die Augen ob dieser Neuigkeit.
"Ja, meist treffen sie sich hier bei den ´Schwestern der Sande´. Rein ´zufällig´ hatte ich dort etwas zu erledigen. Da saßen sie, oben, im fein gepolsterten Sessel und ließen es sich gut gehen."
"Ich will gar nicht erst wissen in welchen Geschäften Abutemal überall drin hängen.", weiß Faatama altklug hinzuzufügen.
"Interessant war, dass zuletzt eine Fremde bei ihnen am Tisch saß.", erklärt Olcaiy nickend und mit einem breiten Grinsen im Gesicht.
"Eine Fremde?"
"Eine, die erst kürzlich in Schildwacht eintraf. So eine Dürre, mit langen offenen Haaren und zwei Kurzschwertern bei sich."
"Das ist ja interessant. Ist sie hübsch?", will Faatama wissen.
"Nein. Dürr und hässlich.", winkt Olcaiy, als ob sie je eine Andere als hübsch bezeichnen würde.

"Was die da wohl bei den Herren Ashere und Abutemal zu suchen hatte?", fragen sich die zwei rothwardonischen Tratschtanten, während sie sich wieder auf den Weg Richtung Basar machen.

"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

  • »Celestia Aviesta« ist weiblich

Beiträge: 358

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

760

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:52

[EP] Himmelsrand, Steinfälle, Deshaan, Schattenfenn

Überall, fern und nah wurde einiges an Zetteln verteilt und an Anhängen ran geschlagen

Zitat


Seid Gegrüßt!

Das Adelshaus Greifenritt nimmt keine Brieftauben mehr an,
was der Abend an diesem Fredas angeht. Wir sind voll, alle
Plätze weg! Doch es gibt einen weiteren Abend irgendwann,
seid deshalb nicht traurig!

Ein spontaner Termin steht noch nicht fest, doch haltet stets
die Augen offen und die Ohren insbesondere!
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Man weiß nie ob sich Abenteurer des Adelshaus Greifenritt
auch mal in Fremde Länder hinein wagen!

- Rakrir Hofferson, Söldner vom Adelshaus Greifenritt


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".