Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Januar 2015, 14:37

Der Salon der Najiba al-Shazadi (inaktiv)

~Vorgeschichte ~


Seit über 3 Stunden brütete sie nun schon über ihren Lehr-Büchern zum Thema Alchemie. Nadim würde ihr wieder Vorhaltungen machen, weil sie so viel Zeit in der Bibliothek der Magiergilde verbracht und zwischendurch noch nicht einmal etwas gegessen hatte. Als Forscherin musste man halt zuweilen Prioritäten setzen, und Essen gehörte im Moment sicher nicht dazu.


Sie lehnte sich erschöpft zurück. Nein, sie kam einfach nicht weiter mit ihren Studien. Alchemie war ein Wissensgebiet, das sich schon immer hartnäckig geweigert hatte, von Najiba verstanden zu werden. Doch sie wollte nicht schon wieder zu einem der Magister laufen und ihn mit ihren Fragen löchern. Nachdenklich schaute die junge Frau zur Seite und erblickte einen älteren Magier, der nur wenige Schritte von ihr entfernt saß. Vielleicht könnte sie ihn fragen, ob …


Der Arkanist sah auf und bemerkte ihren Blick. Als ahne er, was Najiba durch den Kopf ging, drehte er sich demonstrativ mit dem Rücken zu ihr und vertiefte sich angestrengt in sein Buch. Noch deutlicher konnte jemand nicht zeigen, daß er nicht gestört werden wollte. Die Rothwardonin seufzte innerlich, konnte es dem alten Herrn allerdings auch nicht verübeln. Wer in die Bibliothek kam, wollte in erster Linie seinen Studien nachgehen, nicht aber in Gespräche verwickelt werden oder die Fragen anderer Studierender beantworten müssen.


Najiba geriet zunehmend ins Grübeln. Was in Dolchsturz fehlte, war schlicht ein Ort, wo sich Gelehrte der verschiedensten Wissensgebiete untereinander austauschen konnten. Die Magiergilde war hierfür offensichtlich ebenso denkbar ungeeignet wie der Rosenlöwe, der von vielen Gelehrten, wenn überhaupt, nur dann aufgesucht wurde, wenn sie sich einem Glas Wein oder entspannender Gesellschaft hingeben wollten. An geistig anspruchsvolle Konversation dachte da sicher niemand.


Plötzlich packte die junge Magierin all die Bücher vor sich zusammen, sortierte sie rasch in die Regale ein und verließ mit entschlossenem Gesichtsausdruck die Bibliothek. Die Zustände mochten höchst unbefriedigend sein, doch Najiba war keinesfalls gewillt, die Hände tatenlos in den Schoss zu legen ...




~ Der Salon der Najiba al-Shazadi ~


Was ist der Salon?

Der „Salon der Naijba al-Shazadi“ ist ein Treffpunkt für Gelehrte und Magier, um Ideen und Erfahrungen auszutauschen, sich bei wissenschaftlichen Problemen Ratschläge und andere Meinungen einzuholen, und [ic] wie [ooc] neue Kontakte zu knüpfen. Die Idee dahinter basiert auf den Salons des 17. und 18. Jahrhunderts, wo zumeist wohlhabende und gebildete Frauen als Salonnière zu philosophischen, literarischen, musischen oder wissenschaftlichen Treffen einluden.
Anmerkung: der Begriff „Wissenschaft“ meint hier die verschiedenen, in Tamriel verbreiteten Forschungsgebiete wie Alchemie, Archäologie, Geschichte, Magie, Runenmagie, Dwemertechnologie, sowie die Geschichte der Ayleiden.


Für wen ist der Salon gedacht?

In erster Linie für Magier, Gelehrte, Forscher, die neue Kontakte suchen und sich austauschen wollen oder die (vorübergehende) Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten suchen.
Aber auch Aristokraten, die gerne einen Forscher finanziell unterstützen möchten, dürften an solch einem Salon-Abend interessiert sein. Forschung ist teuer und nur selten wirklich gewinnbringend. Mit der Unterstützung durch ein Adelshaus ist der Forscher finanziell abgesichert und kann sich ungestört seinen Studien widmen, oder vielleicht sogar eine größere Expedition durchführen, während das Adelshaus auf diese Weise das eigene Ansehen in der Gesellschaft steigern kann.
Darüber hinaus ist jeder willkommen, der sich für wissenschaftliche Themen interessiert und sich an einer entsprechenden Diskussion beteiligen möchte.


Was wird im Salon geboten?

In erster Linie ist der Salon als Treffpunkt gedacht. Najiba als Gastgeberin wird es als ihre Aufgabe ansehen, Gespräche unter den verschiedenen Gästen in Gang zu bringen und einzelne Gelehrte miteinander bekannt zu machen. Doch sollten die Spieler auch Eigeninitiative zeigen und von sich aus aufeinander zugehen.
Jeder Salon-Abend wird nach Möglichkeit einen etwas anderen (vorab angekündigten) Schwerpunkt haben. So kann es an einem Abend einen Vortrag geben, an einem weiteren Abend die Vorstellung eines wissenschaftlichen Problems oder Experiments, oder einfach nur ein Abend des geselligen Zusammenseins rein zum Gedankenaustausch und näheren Kennenlernen.


Was sollte beim Besuch des Salons beachtet werden?

Wer den Salon besucht, sollte sich darüber klar sein, in welcher Gesellschaft er sich befindet. Ein Gelehrter, der in voller Eisenrüstung erscheint und sich nur in übelster Gossensprache verständigen kann, dürfte reichlich fehl am Platz sein und von den anderen Gästen missbilligende Blicke ernten. Gepflegte Kleidung und eine passende Ausdrucksweise werden also als selbstverständlich vorausgesetzt.
Um Missverständnisse zu vermeiden: natürlich wird nicht jeder Gast des Salons zwangsläufig perfekte Manieren haben und sich auf dem Parkett gesellschaftlicher Anlässe tadellos zu verhalten wissen. Da können kleine (bewußt ausgespielte) Pannen durchaus dazugehören.
So manch ein Gelehrter sieht solch einen Salon-Abend vielleicht auch eher als eine notwendige Pflichtveranstaltung und tut sich mit öffentlichen Gesellschaften schwer. Doch selbst ein Gelehrter, der den Großteil seiner Zeit lieber mit Büchern statt mit Mensch und Mer verbringt, sollte wissen, daß man sich an solch einem Abend halbwegs angemessen verhält.


~ ~ ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Celebringil« (11. Oktober 2016, 11:56)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gragosh gro-Donneraxt (01.01.2015), Golli (05.01.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Januar 2015, 14:41



~ ~ ~


Der Salon-Abend findet statt am Freitag, 9. Januar ab 20 Uhr in Dolchsturz, Haus Stogrin (in der Nähe des Rosenlöwen, haltet einfach Ausschau nach Azeriba, einer Khajiit, die unmittelbar vor dem Haus eifrig fegt).

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (01.01.2015), Droku (02.01.2015), Breoth (02.01.2015), Golli (04.01.2015), Seryn (04.01.2015), Tollger (05.01.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Januar 2015, 17:30

Als Nadim die Treppe zum Arbeitszimmer hochging, bot sich ihm ein allzu vertrauter Anblick: Najiba saß wie so oft an ihrem Schreibtisch und war so sehr in eines ihrer zahllosen Bücher vertieft, daß sie sein Kommen zunächst gar nicht bemerkte. „Falls es deine Zeit zulässt, könntest du mir wenigstens einen kurzen Blick als Begrüßung schenken“, meinte der alte Rothwardone.


Najiba schaute überrascht auf und lächelte entschuldigend. „Ich bereite mich gerade auf die Expedition nach Betnikh vor. Es schadet sicher nicht, zu wissen, was mich erwartet, wenn ich dort den Spuren der Ayleiden nachgehen werde." Mit leichter Enttäuschung fügte sie hinzu: "Spuren der Dwemer werde ich dort wohl nicht finden. Es gibt jedenfalls keine Quelle, die darauf hinweist, daß die Dwemer sich jemals in Betnikh niedergelassen hätten. - Wusstest du übrigens, daß es dort sogar einen alten, teils noch sehr gut erhaltenen Friedhof der Bretonen geben soll?“


Nadim ließ die Schultern hängen und seufzte leicht. „Nein, doch ich weiß, daß du Fredas diesen Abend abhalten willst, wo es von Leuten, die ebenfalls nur Bücher und Forschung im Kopf haben, nur so wimmeln wird. Es kann nicht schaden, wenn du zuvor deine ganzen Karten und Bücher wegräumst. Oder gehört das Durcheinander unten im Salon etwa zur Ausstattung, um deine Gäste zu beeindrucken? Und vergiss Meister Naegrys nicht. Er wird Fredas rechtzeitig hier sein und das Bü- … dieses Essen, das du haben wolltest, anrichten. Er war wirklich sehr gastfreundlich, und das, obwohl er zu den Dunmer zählt. Ich bin sicher, dieser Naegrys wird seine Sache gut machen und mit seinen Speisen die Gäste zu überzeugen wissen.“


Die junge Forscherin klappte ihr Buch zu und erhob sich von ihrem Platz. „Also schön, du wirst ohnehin keine Ruhe geben. Ich werde mit meinen Studien später weitermachen. Es heißt übrigens Buffet, und es ist nicht einfach nur ein Essen. Da du ja ohnehin nicht gedenkst, daran teilzunehmen, wird es dich wohl auch nicht weiter stören, daß es eine hübsche Auswahl an Delikatessen gibt, statt Bauernstullen und einfachen Wein.“
Najiba ignorierte den leicht tadelnden Blick von Nadim, hakte sich unter seinen Arm und ging mit ihm zusammen die Treppe hinab, um den Salon für den gesellschaftlichen Abend vorzubereiten.


~ ~ ~


Wie bereits angekündigt, wird es neben geistig anspruchsvoller Konversation auch eine Reihe von raffinierten Delikatessen und feinen Getränken geben. Die Confiserie "Die Freuden des Lebens" unter Leitung von Naegrys Elmlock wird den Gästen des Salons Freitag Abend ein reichhaltiges Buffet anbieten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (07.01.2015), Breoth (07.01.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Januar 2015, 13:31



Ein ganz großes Danke schön an alle, die gestern am Salon-Abend teilgenommen haben. Jeder einzelne von euch hat dazu beigetragen, daß es ein wunderbarer und sehr schöner Rollenspiel-Abend geworden ist. Ich habe mich sehr gefreut, daß der Salon wie beabsichtigt dazu genutzt wurde, neue Kontakte zu knüpfen und sich über wissenschaftliche Themen der verschiedensten Forschungsgebiete auszutauschen. Daß nachts um 1 immer noch mehr als die Häfte der Gäste da waren und keine Anstalten machten, gehen zu wollen, spricht wohl für sich ;)

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Daglafor (10.01.2015), Fintol (10.01.2015), Fainde (10.01.2015), Narmaeril (10.01.2015), Seryn (10.01.2015), Breoth (10.01.2015), Golli (10.01.2015), Bjargar Schwarzmeer (10.01.2015)

Hylea

Denker

  • »Hylea« ist weiblich

Beiträge: 411

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Januar 2015, 16:47

Ich hab auch noch ein paar Impressionen :) Ich hoffe, ich hab wirklich alle einfangen können.
Nochmal vielen Dank an Celebringil für die Idee und alle Anwesenden für die schönen vielen RP-Stunden.






Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (10.01.2015), Breoth (10.01.2015), Fintol (10.01.2015), Bjargar Schwarzmeer (10.01.2015), Seryn (11.01.2015)

6

Samstag, 10. Januar 2015, 22:09

Verdammt, seh ich gut aus :D .

Abseits dessen, vielen Dank an die Veranstalterin sowie alle Gäste, war ein sehr unterhaltsamer Abend.

Gruß
Uruurz
„Du kannst einem Kapitän alles nehmen.
Seinen Reichtum. Seine Gesundheit. Sein Dasein.
Doch nimmst du ihm sein Schiff und seine Mannschaft,
dann bist du besser bereit, dafür mit deinem Leben zu zahlen!“




Charaktere:
Bjargar Schwarzmeer (EP) - Kapitän, Pirat, Drecksack
Uruurz (DB) - Helfender Wanderer
Noraer - Jäger

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (11.01.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Januar 2015, 14:04

Der nächste Salon-Abend soll als Themen-Abend schwerpunktmäßig den Ayleiden gewidmet sein. Hierzu wird noch ein Spieler gesucht, der Lust hat, einen kleinen Vortrag über die Ayleiden abzuhalten. Die Gestaltung des Vortrags bleibt natürlich ganz dem Spieler selbst überlassen. Es kann ein Überblick über die Geschichte der Ayleiden gegeben werden, oder aber der Vortragende setzt einen besonderen Fokus, zum Beispiel Schrift und Sprache der Ayleiden, ihre Gesellschaftsform, Auswirkungen auf spätere Völker etc.

Bei Interesse oder Fragen schickt mir einfach eine kurze PN. Eine offizielle Ankündigung des nächsten Salon-Abends folgt noch.

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Januar 2015, 11:41



~ ~ ~


Am Freitag, 6. Februar ab 20 Uhr beginnt der zweite Salon-Abend. Der Abend findet wieder in Dolchsturz im Haus der Familie Stogrin statt.

Damit auch diejenigen, die [ic]/[ooc] so rein gar keine Vorstellung von den Ayleiden haben, zumindest ungefähr wissen, worum es geht, wird Najiba zu Beginn des Abends eine kurze (!) Einführung zu den Ayleiden geben. Der Vortrag soll lediglich einen groben Überblick verschaffen, auf Details wird bewußt verzichtet, damit jene Gäste des Salons, die sich bereits tiefergehend mit den Ayleiden beschäftigt haben, im Laufe des Abends reichlich aus ihrem Wissensschatz erzählen können. So es sich anbietet, werden die Teilnehmer der Expedition nach Betnikh auch von ihren Erlebnissen bei der Erforschung der Ruinen bei Moriseli berichten.

Selbstverständlich können sich die Gäste im Laufe des Abends auch über andere Themen unterhalten, solange es sich im weitesten Sinne im Rahmen der Forschung/Wissenschaft hält. Auch die allgemeinen Probleme von Expeditionen (Vorbereitung, Probleme mit den Einheimischen in fremden Ländern, Finanzierung etc.) können an diesem Abend gerne ein Gesprächsthema sein.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gragosh gro-Donneraxt (28.01.2015), Narmaeril (28.01.2015), Daglafor (28.01.2015), Breoth (02.02.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Februar 2015, 19:31

Patch 1.6 und die Zukunft des Salons ...

Der eine oder andere wird wahrscheinlich schon mitbekommen haben, daß mit dem nächsten Patch nicht nur das Rechtssystem eingeführt wird, sondern voraussichtlich auch alle privaten Häuser tatsächlich privat sind und nur noch per "Schloss knacken" betreten werden können. Hinzu kommt, daß NSCs kein Verständnis mehr für ungebetene Gäste zeigen werden. Nach meinem bisherigen Wissensstand ist dies zumindest auf den Testservern so. Ich gehe allerdings davon aus, daß es so 1 zu 1 auf den Live-Servern übernommen wird. Auch Haus Stogrin ist hiervon betroffen. Sollte es tatsächlich so weit kommen, wird der Salon nicht mehr im Haus Stogrin ausgespielt werden können (ich für meinen Teil hätte jedenfalls kein Vergnügen daran, mich während des RPs mit meckernden NSCs und vielleicht sogar Stadtwachen herumzuschlagen).


Soweit die weniger erfreulichen Nachrichten. Das Event soll mit Patch 1.6 jedoch keineswegs automatisch stillgelegt werden. Vielmehr überlege ich derzeit, welche Alternativen als Spielort in Frage kommen könnten. Sollte der Salon dann tatsächlich umziehen, wird dies natürlich rechtzeitig hier im Thread bekannt gegeben. Falls Patch 1.6 nicht gerade jetzt Freitag aufgespielt wird, findet der Salon-Abend wie angekündigt ab 20 Uhr im Haus Stogrin statt.


Bitte nutzt diesen Thread nicht dazu, nun über Patch 1.6 zu diskutieren! Wer Ideen oder Anregungen hat, welchen Ort man für den Salon alternativ nutzen könnte, kann mir sehr gerne eine PN schicken. ((Danke an Anska für die Hilfe/Unterstützung))

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (02.02.2015), Daglafor (02.02.2015), Breoth (02.02.2015), Narmaeril (02.02.2015), Das Ümi (03.02.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Februar 2015, 12:40

Nadim war sich sicher - die Götter stellten ihn auf eine harte Probe. Anders konnte er sich das um ihn herrschende Chaos nicht erklären. Er stand in einem Raum, der noch vor wenigen Stunden in einem ordentlichen Zustand war und zweifelsohne als Salon bezeichnet werden konnte. Nun stand er inmitten einer wachsenden Ansammlung von kleineren und größeren Kisten, wurde von Arbeitern zur Seite geschoben, die nur noch mehr Kisten ins Haus trugen, und beobachtete mit zunehmender Besorgnis den stetig mehr werdenden Dreck im Haus. Der alte Rothwardone konnte nur hilflos mit ansehen, wie der Salon sich in eine Kammer der völligen Unordnung verwandelte. Najiba war von ihrer Expedition in Betnikh zurückgekehrt.


Najiba al-Shazadi hingegen war gänzlich in ihrem Element. Hier überprüfte sie den Inhalt einer Kiste, dort wies sie einen Arbeiter zurecht, der eine kleine Kiste nicht vorsichtig genug absetzte, da räumte sie einige archäologische Instrumente zur Seite, um Platz für ein Fundstück aus Betnikh zu schaffen. Wann immer Najiba die Gelegenheit dazu fand, berichtete sie Nadim mit leuchtenden Augen von ihren Erlebnissen und Funden, welche die Expedition in den Ruinen von Moriseli gemacht hatte.


Nach gut einer Stunde war endlich alles ins Haus gebracht worden, und die Arbeiter machten sich auf den Weg zurück zum Hafen. Najiba stemmte zufrieden die Hände in die Hüften und meinte gut gelaunt: "Zeit, daß wir für ein wenig Ordnung sorgen. Schließlich findet morgen wieder ein Salon-Abend statt." Nadim schüttelte nur den Kopf und seufzte leise. Es war wahrlich nicht leicht, der Gefährte einer leidenschaftlichen Forscherin zu sein.


~ ~ ~


Morgen Abend ab 20 Uhr haben Forscher, Gelehrte und wissenschaftlich Interessierte einmal mehr die Gelegenheit, sich auszutauschen. Wie angekündigt wird der Schwerpunkt das Thema Ayleiden sein, und Naegrys Elmlock von der Confiserie "Die Freuden des Lebens" wird die Gäste auch dieses Mal wieder mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Daglafor (05.02.2015), Breoth (05.02.2015), Das Ümi (05.02.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. Februar 2015, 11:29

Nachdem sie auch das zweite Weinglas gegen die Wand geworfen hatte, nahm Najiba sich ein neues und füllte es ebenso wie die beiden vorherigen mit Wein, während sie Nadim mit einem giftigen Blick bedachte. Nadim seufzte leise und versuchte -vergeblich, wie er wusste- seine junge Gefährtin zu beruhigen. "Vielleicht ist es ja wirklich nur ein Irrtum. Vielleicht klärt sich ja alles auf. Und selbst wenn sie recht haben, so bekommen wir nicht nur das Gold für das Haus wieder, sondern zudem eine großzügige Entschädigung."

Najiba schnaubte verächtlich. "Das sieht diesen bretonischen Geldsäcken ähnlich. Sie glauben, mit Münzen könne man alles wieder gut machen. Nadim, mir geht es nicht ums Gold. Mir geht es um meinen gekränkten Stolz. Ich bin Archäologin, Forscherin und Studentin der arkanen Wissenschaften - und nur, weil irgendeinem dahergelaufenen Verwalter, der nur Wüstensand im Kopf hat, ein Fehler passiert ist, werden wir jetzt aus unserem eigenen Haus hinausgeworfen! Wie können sie es nur wagen, so mit einer ehrwürdigen Rothwardonin umzugehen?!"


Sichtlich gereizt trank Najiba das dritte Glas Wein, während Nadim sich noch einmal das Schreiben der Stadt Dolchsturz durchlas. Das Schreiben war eindeutig und unmissverständlich: der Besitzer des Hauses, welches die beiden gekauft hatten, war verstorben, und der Verwalter war davon ausgegangen, daß es keine Erben gäbe und das Haus kurzerhand zum Verkauf freigegeben. Doch nun, nach fast 1 Jahr, hatte sich eine entfernt verwandte Familie Stogrin gemeldet und Anspruch auf das Haus erhoben. Es folgten zahlreiche Entschuldigungs-Floskeln sowie der Hinweis, daß man selbstverständlich eine angemessene Entschädigung zahlen wolle und für alle Unkosten aufkommen würde, welche durch einen Umzug entstünden. Der alte Rothwardone legte den Brief zur Seite und rieb sich müde die Augen. Er wusste nur zu gut, wie hart Najiba von dem Rauswurf aus ihrem Haus betroffen war. Immerhin drohte damit auch das Aus ihres wissenschaftlichen Salons.


Doch Nadim hatte bereits eine Idee, wie er seiner jungen Gefährtin vielleicht helfen konnte ...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Breoth (13.02.2015), Theobald Bärenknechter (13.02.2015), Bonnylie (13.02.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. Februar 2015, 11:31

"Sie waren so weit gekommen, und nun sollte es so tragisch enden. Sie lag darniedergestreckt, mit einem Dolch im Bauch. Nichts weiter als die Fackeln des Verlieses beleuchteten die ach so grausame Szenerie. Sie lag darniedergestreckt, fern der Sonne, und sah ihrem bitteren Ende entgegen. Ihr Gefährte kniete neben ihr, treu ergeben bis zu ihrem letzten Atemzug, der sich, wie sie beide unweigerlich wussten und es daher in dieser finsteren Stunde nicht auszusprechen brauchten, rasch näherte. Ihr Gefährte kniete neben ihr, hielt ihren Kopf und weinte Tränen voll unaussprechlichen Schmerzes. In ihren Augen erlosch langsam, doch unwiderruflich, das Leben des Feuers, und ihre Seele begab sich auf die letzte Reise, geführt von Arkay, dem Hirten der Seelen. Langsam erhob sich ihr Gefährte und ..."


Najiba klappte entnervt das Buch zu. "Purpurne Rose von Schildwacht" - wie konnte jemand nur solch einen blühenden Unsinn schreiben? Es gehörte schon eine gehörige Portion Mut dazu, so etwas unter die Leser zu bringen. Die junge Forscherin legte das Buch zu einem kleinen Stapel, der sich nach und nach beim Aussortieren gebildet hatte. Ursprünglich hatte Najiba sich vorgenommen, sich endlich dem Schreiben ihres "archäologischen Reiseführers" zu widmen, welches Forschern die Möglichkeit bieten sollte, sich einen kurzen Überblick mit den wichtigsten Informationen über lohnenswerte Reiseziele in Tamriel zu verschaffen. Doch kaum stand sie vor ihrer hauseigenen Bibliothek, um einen Atlas sowie diverse Fachliteratur hinzuzuholen, entdeckte sie hier und da einige Lektüren, die längst veraltet waren, oder schlicht nichts in einer Sammlung wissenschaftlicher Bücher zu suchen hatten. Sie würde Nadim bei Gelegenheit darauf ansprechen und ihn darauf aufmerksam machen, daß solcherlei Albernheiten wie "Purpurne Rose von Schildwacht" nichts weiter als reine Zeitverschwendung waren.


~ ~ ~


Auch wenn es zur Zeit etwas still ist um den Salon - es wird natürlich auch weiterhin Salon-Abende geben. Sobald Patch 1.6 offiziell ist, werden Naegrys und ich uns rasch nach einem neuen Ort umschauen, an dem der Salon zukünftig abgehalten wird. An dieser Stelle noch mal ein ganz großes Danke schön an alle, die hinter den Kulissen Ideen und Vorschläge für alternative Spielorte hatten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (24.02.2015), Narmaeril (25.02.2015)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 637

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. April 2015, 13:08

Da es hinter den Kulissen immer wieder Anfragen gab bezüglich des Salons:
Das Event liegt für unbestimmte Zeit auf Eis. Innerhalb von Dolchsturz gibt es schlicht keine Alternative zu Haus Stogrin, es sei denn, man legt Wert auf störende Non-RP´ler oder NPCs, die einem ständig unter die Nase reiben, doch bitte schön das Haus zu verlassen. In anderen Städten gibt es durchaus hier und da Häuser, die man für einen Salon-Abend nutzen könnte. Auch hier hätte ich allerdings Abstriche machen müssen, und am meisten stört es mich, einen Ort als "Haus in Dolchsturz" auszuspielen, während man tatsächlich mehrere 100 Kilometer von Dolchsturz entfernt ist.

Über das für und wider, ob ich den Salon nicht doch besser woanders hätte ausspielen können, statt für unbestimmte Zeit zu pausieren, mag sich streiten, wer will. Sobald sich die Housing-Situation für uns RP´ler wieder bessert, stehen die Chancen gut, daß es auch wieder Salon-Abende gibt.