Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schönhörnchen« ist männlich
  • »Schönhörnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Gilde: Zirkel des Wurms

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. März 2019, 15:01

[Nekromanten-Rollenspiel] Der Zirkel des Wurms


Hört mich, Kinder. Einst war ich ein einfacher Mann, so wie Ihr. Durch meinen eigenen Willen trat ich in die Reihen der Götter. Mit Eurer bedingungslosen Ergebenheit könnt Ihr an meinem Ruhm teilhaben.



Die meisten Totenbeschwörer sind Narren und Schwächlinge. Futter für die Hexenjäger. Aber Ihr, meine Diener, seid unter den Auserwählten. In Zukunft werden es nur Wenige wagen, sich gegen Euch zu stellen. Ein Hindernis bleibt jedoch. Sein Name ist Arkay.



Auch er war einst ein Mann, der in die Reihen der Götter trat. Die Ähnlichkeiten zwischen seinem sterblichen Leben und meinem eigenen erstaunen selbst mich. Wir müssen einfach Feinde sein.



Der Segen Arkays verhindert, dass die Seelen von Menschen, Tiermenschen und Elfen ohne deren Zustimmung benutzt werden können. Arkays Gesetz schützt diejenigen, die ordnungsgemäß beerdigt wurden, davor, beschworen zu werden, um meinen Kindern zu dienen. Wie ihr wisst, meine Kinder, fügt sich Arkays Segen jenen mit Mut, wohingegen Arkays Gesetz unerschütterlich ist.



An die Gelehrten: Demütigt die Priester von Arkay. Erklärt die primitiven Begräbnisrituale zu purem Aberglauben. Nähert Euch Königen mit honigsüßen Worten und unterwerft sie Eurem Willen. Wendet Euch an meine Kinder in Cyrodiil um Rat.



An die Priester: Setzt Eure Diener selten ein, sie dürfen von keinem Lebenden gesehen werden. Lasst die Erinnerungen der Lebenden an die Untoten schwinden. Sendet Missionare zu den ungebundenen Toten, zu den Vampiren und den Lich. Lasst alle Reiche der Toten mein Banner tragen und nur mein Banner allein.



An die Verborgenen: Wartet weiter im Dunkel.



Denn bald werden wir angreifen. Die Tempel von Arkay werden zerschmettert. Das Blut seiner Priester wird unseren Durst stillen, ihre Knochen werden unsere Diener sein. Der Name Arkay wird aus den Geschichtsbüchern gestrichen werden. Nur ich werde über Leben und Tod bestimmen. Nur ein Name wird ängstlich geflüstert werden: der Name eures Herren und Meisters.



- König der Würmer




Und sie hörten seinen Ruf! Aus allen Ecken des Landes schlängelten sich die Würmer hervor und folgten dem Befehl ihres Meisters! Der König der Würmer war zwar besiegt aber sie wussten bald würde er sich erneut erheben, erheben als ihr einer wahrer Gott, erheben als Gott der Würmer!



So taten sie wie ER es ihnen befohlen hatte und warteten im Dunklen: in modrigen Höhlen, zerfallenen Ruinen und verlassenen Festungen. Unter der Führung von Mannimarcos mächtigsten Dienern den Einsiedlern bereiteten sie alles für seine Rückkehr vor und für die Einleitung eines neuen Zeitalters, eines Zeitalters der Nekromantie und eines Zeitalters ohne die falschen Götzen sondern mit dem einen wahren Gott!



Eines dieser Wurmnester befand sich in den zerklüfteten Bergen von Kargstein, dort in einer verlassenen Grenzfestung hatte einer der fanatischsten Einsiedler Mannimarcos seine Würmer um sich geschart und war bereit den Orden des schwarzen Wurms weiter leben zu lassen und bald Angst und Schrecken über das Land zu bringen!



Der Zirkel des Wurms war geboren!




OOC:



1. Einleitung



Damit herzlich willkommen im Gildenthread des Zirkels des Wurms. Wie aus dem IC- Text bereits hervorgegangen ist handelt es sich bei uns um eine Gruppe von Nekromanten die sich den Lehren Mannimarcos verschrieben haben. Auch wenn Mannimarco nach aktueller Zeitlinie in Elder Scrolls Online besiegt ist, so lebt sein Orden weiter. Wenn auch im Verborgenen und nicht mehr so präsent wie eins gibt es immer noch Anhänger des Ordens des Schwarzen Wurms, welche auf die Rückkehr Mannimarcos warten.



Wir haben es und dabei als Ziel gesetzt eine Splittergruppe dieser Überlebenden zu bespielen.



2. Spielort



Als Spielort haben wir uns Kargstein auserwählt da es sich hier um Grenzgebiet handelt und sowohl die Gebiete des Dolchsturz Bündnisses, des Ebenherz-Pakts und Cyrodiil in unmittelbarer Nähe liegen. Die alte Grenzfestung befindet sich dabei im südlichen Grenzgebirge zwischen Kargstein und Cyrodiil und ist durch einen schwer passierbaren Bergweg zu erreichen. Als Kulisse benutzen wir hierfür die "Aufgegebene Festung". Anschließend an die Feste befindet sich ein Höhleneingang in das Innere des Berges. Ob es sich hierbei um alte Minenschächte oder ein natürliches Höhlensystem handelt ist nicht bekannt. Allerdings hat der Zirkel sich auch diesen Bereich zu nutzen gemacht und im besonderen die höherrangigen Mitglieder haben hier ihre Quartiere.



3. Rangsystem



Innerer Zirkel



1. Einsiedler - Der Vorsteher des Wurmnestes, ihm obliegt die oberste Befehlsgewalt. Da diese Rolle ein sehr hohes Powerlevel besitzt nutzen wir hierfür einen NPC.



2. Adepten - Sie übernehmen im Wurmnest die Aufgaben der Ritualführung sowie die Unterweisung in den Dunklen Künsten. Die Adepten gelten als Vertreter des Einsiedlers und bilden den Zirkelrat. (Gildenleitung)



3. Akolythen - Der Großteil der Bewohner des Wurmnests, sie sind vollständige Mitglieder des Zirkels und haben ihren Wert für die Ziele des Königs der Würmer bewiesen.


Äußerer Zirkel


4. Initianden - Die neusten Mitglieder des Zirkels, sie müssen ihren Wert noch beweisen und haben nur beschränkten Zutritt zu den Räumen der Festung.


5. Mitwisser - Sie sind nicht Teil des Ordens sondern Außenstehende die allerdings von der Existenz des Zirkels wissen und mit diesem sympathisieren.


6. Wurmfutter - Gefangene und Sklaven für die Opferrituale des Kults.


4. FAQ


F: Welcher Allianz muss ich angehören?


A: Allianz und Rasse spielen keine Rolle. Der Orden steht über dem Drei-Banner-Krieg!


F: Muss ich mit Release von Elsweyr die Engineklasse Nekromant spielen?


A: Nein! Wir sind eine Rollenspielgilde und deine OOC-Klasse muss nicht entsprechend der IC-Klasse sein.


F: Ich mag Kult-Rollenspiel aber bin kein Freund von Magie. Sind auch nicht magische Konzepte möglich?


A: Sicher doch! Nicht alle Mitglieder müssen Magiebegabt sein, auch pure Muskelkraft ist gefragt.

F: Nehmt ihr auch Werwölfe oder Vampire?

A: Jein, wir haben in unseren Reihen Vampire und sogar einen Werwolf. Das sind allerdings Ausnahmen und sollten nicht zur Regel werden und sollte Interesse eines solchen Konzepts bei uns im Projekt bestehen ist vorher mit der Leitung Rücksprache zu halten.

F: Ich bin mir nicht sicher ob mir das Nekromanten-RP liegt würde aber trotzdem gerne reinschnuppern ohne direkt einen Nekromanten zu spielen.

A: Das ist kein Problem, wir bieten ein Schnupperprogramm an! Schlüpfe in die Rolle eines Sklaven oder eines glücklosen Abenteurers der in die Fänge des Kults gerät und erlebe für einige Stunden die Vielfalt des schwarzmagischen Rollenspiels ehe du geopfert wirst!


5. Kontaktmöglichkeiten:


Ingame: @YoungYSL; @Thranduill; @Frettchen90
Discord: https://discord.gg/v4CQSNC

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Schönhörnchen« (20. März 2019, 10:16)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KruemelKakao (18.03.2019), Thranduill (18.03.2019), Deresjal (19.03.2019), Yalaidhwen (01.04.2019), Mythal (17.06.2019)

  • »Schönhörnchen« ist männlich
  • »Schönhörnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Gilde: Zirkel des Wurms

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. März 2019, 17:26

*Platzhalter zum Leichen lagern*

  • »Schönhörnchen« ist männlich
  • »Schönhörnchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Gilde: Zirkel des Wurms

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Mai 2019, 16:53

Eine unheilige Pilgerfahrt

Der Beginn der Reise

Es waren nun bereits Monate seit Tiberius Aelius Ulpius mit seinen gebliebenen Getreuen aus der Kaiserstadt aufbrach und in Arenthia Schutz suchte. Doch die Zeit des Versteckens war vorbei, er selbst Tiberius wurde erwählt! Der Einsiedler schickte ihm eine Vision. Doch es war nicht irgendeine Vision, die Vision zeigte ihm seine neue Mission.
Es war seine Aufgabe die versprengten Würmer des Ordens zu vereinen und zu einem neuen Ort zu führen. Einem Ort wo sie sich alle sammeln sollten und mit den Vorbereitung für das Ende aller Tage beginnen sollten!
Wie nicht anders zu erwarten folgte der Wurmpriester dem Befehl seines Meister, es war an der Zeit aufzubrechen und das Werk Mannimarcos zu verbreiten. Der Orden des Schwarzen Wurms hat überlebt und er wird immer leben!

So brach Tiberius mit den von ihm gesammelten Kultisten auf, unter ihnen waren sowohl blutjunge Initianden, frisches Fleisch für den Orden die ihm gut dienen werden. Aber auch langjährige Weggefährten von Tiberius die wie er der Ideologie des Königs der Würmer blind folgten.
Ihr Weg den der Einsiedler und so war sich Tiberius sicher auch der König der Würmer selbst wies führte sich durch die Schnittermark tiefer in den Valenwald. Es mag Zufall oder eine glückliche Fügung sein doch die Kultisten sahen es als Zeichen das sie nach kurzer Zeit in Malabal Tor Unterschlupf in einem verlassenen Dorf fanden.


Zitat

Aus dem Leben des Sprachrohres des Einsiedlers Tiberius Aelius Ulpius seines Zeichens einer der mächtigsten Nekromanten seiner Zeit auf Nirn

In den Ruinen eines alten Bosmeri Hircinekults im Norden des Valenwaldes

Die letzten Tage waren ein wahrer Erfolg! Wer jetzt noch immer bezweifelt das ich der Auserwählte, der Prophet, unseres Meisters bin der..der soll für immer in der trostlosen Einöde des Reiches des Vergessens schmoren!
Die Initianden welche mir der Meister wies sind gute Material, ja sie sind willige Diener für unsere Mission, doch nicht nur das...der König der Würmer war mir so gewogen das er mir ein weiteren Initianden brachte, welchen ich ganz ohne die Macht des Einsiedlers fand. Auch wenn Olvyn skeptisch war, aber was weiß dieser arrogante Dunmer auch, sehe ich Potenzial in diesem Jungen. Er ist intelligent aber naiv...ich fürchte er weiß nicht was ihm bevorsteht doch nun ist es zu spät für ihn! Sollte er sich nicht als würdig erweisen wird er einen ausgezeichneten Zombie abgeben..appropos Zombie ich sollte die Überreste meines letzten Dieners entsorgen. Dieser widerliche Nord stinkt auch nach seinem Tod noch immer unsagbar nach Met.
Sie lagerten eine ganze Weile in diesem verlassenen Dorf und der Wurmpriester verschloss sich vor seinen Jüngern und zog sich in seine Gebete zurück, Gebete um gehört zu werden. Doch eine weitere Vision blieb ihm verwehrt es schien als würde der Einsiedler ihn ignorieren. Der Wurmpriester wusste es gab nur einen Weg die Aufmerksamkeit des Meisters zu erlangen und dies war ein Opfer.
So gleich wies er seine Jünger an die nötigen Vorbereitungen zu treffen und Opfertiere zu fangen. So wie er den Befehl aussprach wanden sich die Würmer auch schon: Knochen und Überreste wurden gesammelt, Feuerschalen entzündet, Beschwörungskreise gezeichnet.


Die Nacht war bereits hereingebrochen als alle Vorbereitungen abgeschlossen waren und das Ritual begann. So begann der Priester die Anrufung des Einsiedlers während hinter ihm der Chor der Kultisten: "Deine Diener rufen dich!" ertönt und ihre unheiligen Worte in die Nacht tragen. Nachdem auch das letzte Blut der Opfertiere vom Altar tropfte wurde es totenstill im Dorf. Erwartungsvoll sah der Priester und mit ihm der Rest der Opferprozedur zum Altar, es mögen nur wenige Lidschläge gewesen sein doch für sie alle waren es Stunden die sie da standen und den Altar anstarrten.
Dann regte sich etwas, die Opferknochen welche man um den Altar angeordnet hatte regten sich! Sie regten sich nicht nur sie fügten sich zusammen, von einem unheimlichen hellblaue Schimmer begleitet fügten sich die Knochen zu einem Skelett zusammen. Es war nicht irgendein Skelett, nein durch dieses Skelett sprach er, er der einzig wahre Einsiedler.



Es war tatsächlich vollbracht! Der Einsiedler höchst selbst war ihnen erschienen und der Einsiedler höchst selbst sprach zu ihnen. Es war und da waren sich alle Anwesenden sicher eine ungeheure Ehre das ER ihrer Anrufung folgte.
Kargstein. Kargstein so sagte der Einsiedler wäre ihr nächstes Ziel und nicht nur das, dort in den zerklüfteten Hängen von Kargstein würde der Einsiedler auf sie warten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schönhörnchen« (14. Mai 2019, 17:00)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KruemelKakao (14.05.2019), Thranduill (14.05.2019), Deresjal (16.05.2019)