Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 696

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Februar 2021, 17:51

Vorschau zu „Flames of Ambition“ – Der Kessel


Wagt euch mit dem Kessel in eine vergessene Mine und stellt euch den Vasallen von Mehrunes Dagon. Dieses neue Verlies für vier Spieler erscheint im DLC „Flames of Ambition“!



UNTERSUCHT EINE VERFLUCHTE MINE

Verborgen in den westlichen Hügeln von Deshaan befindet sich eine schon lange aufgegebene Mine, die nun einen Kult beherbergt. Drathas, ein Dunkelelf aus einem nahen Dorf, braucht eure Hilfe, um seine versklavte Familie zu befreien. Allerdings ist Drathas mit seinem Interesse an der Mine nicht allein, denn auch die allseits beliebte Dremora Lyranth hat einen Grund, deren Tiefen zu erkunden. Für das Entwicklerteam war die Ergänzung von Lyranth mit ihrer offensichtlichen Verbindung ins Reich des Vergessens eine einfache Entscheidung.



Lyranth ist zurück und braucht eure Hilfe


„Lyranth ist ein großartiger Charakter, denn sie verfolgt gewissermaßen ihre ganz eigene Agenda. Und niemand weiß so recht, wie diese aussieht“, erklärt Mike Finnigan, Encounters Lead für ESO. „Sie ist launenhaft und unnahbar, aber ihre Ziele decken sich häufig mit denen der Spieler und ihre rebellische Natur gefällt der Community.“

Mit sowohl Lyranth als auch Drathas an eurer Seite müsst ihr euch tief in den Kessel wagen, euch dem Orden der Erwachenden Flamme stellen, seine Gefangenen befreien und das Ritual tief im Inneren aufhalten.



Wagt euch tief hinab in den Kessel


Als Teil der ganzjährigen Sage „Tore von Oblivion“ bereitet dieses Verlies die Bühne für die Ereignisse aus The Elder Scrolls Online: Blackwood und die verbleibenden Geschichten des Jahres.


EIN KAMPF BIS ZUM SCHREIN

Zwischen euch und den Gefangenen steht eine Schar daedrischer Bestien und sterblicher Vasallen, die entschlossen sind, den Schrein für ihren Fürsten fertigzustellen. Zu diesen Truppen gehören gnadenlose Kultisten, daedrische Monster und sogar mächtige Dremora, die alles für ihren Meister tun werden.



Stellt euch daedrischen Monstern und mehr


„Das Verlies unterteilt sich in drei Bereiche“, so Finnigan. „Die Gefängnisse beherbergen vor allem Monster und Kultisten als Wärter für die Gefangenen. Die Lavahöhlen sind voller natürlicherer Bestien und der Tempel selbst ist gefüllt mit Baron Zaudrus' innerem Zirkel.“

Neben dieser feurigen Schar erwarten euch angsteinflößende Anführer, etwa der abscheuliche Ochsenblut der Verkommene (der größte Ogrim, dem ihr bisher begegnet seid), die gnadenlose Zuchtmeisterin Viccia und der monströse geschmolzene Wächter. Habt ihr alle diese Herausforderungen bestanden, müsst ihr euch natürlich noch der Macht stellen, die hinter der Übernahme der Mine steht: Baron Zaudrus, ein furchteinflößender daedrischer Kriegsherr. Viel Glück!



Der imposante Baron Zaudrus


„Wir haben diesem Verlies ein paar Stolpersteine verpasst, wie sie Spieler noch nicht erlebt haben“, sagt Finnigan. „Es gibt einige Wege, wie man die Ziele erreichen kann. Hierzu gehören auch Hebel, mit denen Spieler die Herausforderung schwieriger machen können, abseits von der schwereren Fassung. Der Kampf gegen den letzten Anführer, Baron Zaudrus, ist besonders hektisch, denn hier geht es viel um Bewegung und die Begegnung hält euch ständig auf Trab.“


BELOHNUNGEN AUS DEM REICH DES VERGESSENS

Während ihr die Vasallen von Mehrunes Dagon mit Schwert und Stab niederschlagt und Drathas' Familie rettet, erwarten euch einzigartige Belohnungen, darunter neue Gegenstandssets, ein Maskenset, Errungenschaften und Sammlungsstücke.

Eines der drei einzigartigen Sets ist „Dagons Herrschaft“, die euren Flächenfähigkeiten satte 492 Waffenkraft gewährt. Dies ist ein gewaltiger Bonus für auf Ausdauer setzende Kämpfer, stärkt aber auch Flächenheilung wie „widerhallender Elan“ oder „wohltuende Sporen“!




Und es kommt noch besser: Mit dem Maskenset von Baron Zaudrus (das nebenbei seine grausige Visage einfängt) erhaltet ihr zusätzliche ultimative Kraft, wenn ihr einen Gegner mit einem Statuseffekt belegt – ideal für diejenigen, die ihre Widersacher gern erstmal schwächen, bevor sie den Hammer fallen lassen!

Neben diesen Gegenständen findet ihr auch eine ganze Reihe an Errungenschaften und Sammlungsstücken, die ihr für den Abschluss des Verlieses erlangen könnt. Hierzu gehört auch die Erscheinung „Dagons Aufbruch“ für das Bestehen des Kessels in der Veteranenfassung.



Erscheinung Dagons Aufbruch (Mitte) und Baron Zaudrus' Maskenset (rechts)


„Die Erscheinung ist eine einzigartige Interpretation des Gefolges von Mehrunes Dagon“, erläutert Finnigan. „Alle Mitglieder der Erwachenden Flamme im Kessel tragen sie. In Kombination mit Rüstung (eine Art von Gladiator unter Mehrunes Dagon) und Maskenset könnt ihr so richtig euren eigenen kleinen Dagon raushängen lassen.“


„TORE VON OBLIVION“ BEGINNT JETZT!

Wagt eure ersten Schritte in die ganzjährige Sage „Tore von Oblivion“ und betretet den Kessel, ein neues Verlies für vier Spieler, das als Teil der DLC-Spielerweiterung „Flames of Ambition“ erscheint. Freut ihr euch schon darauf, euer nächstes großes Abenteuer zu starten und in diese aufregende neue PvE-Aktivität einzutauchen? Lasst es uns wissen, über Twitter, Instagram oder Facebook.

Die ganzjährige Sage „Tore von Oblivion“ beginnt mit der DLC-Spielerweiterung „Flames of Ambition“, die am 8. März für PC/Mac und Stadia* sowie am 16. März für Xbox One und PlayStation®4 erscheint.

*Nur in bestimmten Regionen verfügbar.