Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:16

Die Entstehung von ESO: Der Werwolf


Träumt ihr von der Jagd? Dann begleitet uns bei der Suche nach Hinweisen über einen der tödlichsten Räuber aus The Elder Scrolls Online.


Gefürchtet in ganz Tamriel, ergeben sich Werwölfe ihrer ureigenen Natur. Sie durchstreifen die Wildnis auf der Suche nach Beute. Konfrontationen mit ihnen sind sehr gefährlich; sie können die Seuche „Sanies Lupinus” übertragen. Sollte diese unbehandelt bleiben, wird der Infizierte sich in eines dieser blutrünstigen Monster verwandeln. Werwölfe werden oft mit dem daedrischen Fürsten Hircine in Verbindung gebracht. Es wird behauptet, dass er ihre Seelen beansprucht, um sie auf ewig durch die wilden Jagdgründe seiner Ebene im Reich des Vergessens zu führen.

Ihr werdet Werwölfe in vielen eurer Abenteuer in ESO treffen können, und vielleicht infiziert ihr euch sogar mit der Seuche. Aber keine Sorge – wir werden euch die Überraschungen, die wir auf Lager haben, nicht vermiesen. Wir möchten euch dennoch einen Einblick auf die Entstehung der spielbaren Werwölfe und andere Leckerbissen, die im Spiel auf euch warten, nicht vorenthalten. Werwölfe sind noch immer in der Entwicklungsphase, daher freuen wir uns, euch erste Einblicke geben zu können.



Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Werwolfs ist die Verwandlung selbst. Die Animationen müssen den unheimlichen Übergang vom Spielercharakter zum Monster vollständig darstellen. Wir haben Inspiration in Filmszenen mit Werwölfen gesucht und diese mit unseren eigenen Ideen, eine Gestaltenwandlung spektakulär aussehen zu lassen, verknüpft. Wir mussten außerdem die Animationen in Verbindung mit Gameplay berücksichtigen, damit sich diese während des Spielens so gut anfühlen, wie sie aussehen.

Wir möchten, dass ihr in einen wilden Blutrausch verfallen könnt und die unbeschreibliche Stärke spürt, die euch durch die Verwandlung verliehen wird. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist es sehr beunruhigend wenn ein Werwolf seine wahre Gestalt preisgibt. Es ist mit Sicherheit ein Ereignis, das die Beobachter in Angst und Schrecken verschlägt.



Das Modell des Werwolfs und auch seine Kampfanimationen müssen ein Gefühl der grenzenlosen Wildheit übermitteln. Werwölfe verwenden ihre unglaubliche Stärke, um mit einem Satz zu ihren bedauernswerten Opfern zu springen; diese werden mit Eifer verschlungen. Oftmals jagen sie in Rudeln, sie zerstören alles, was sie zur Strecke bringen können. Um das richtige Gefühl zu finden, haben wir Videos von Hyänen wie sie ein Zebra verschlingen als Referenz verwendet. Außerdem haben wir ihnen zum Beispiel nach einem Festmahl Blutspritzer auf Ihren Schnauzen gegeben.

Im Spiel werdet ihr feststellen, dass die Fähigkeiten der Werwolf-Fertigkeitenlinie miteinander wirken. Daraus ergeben sich Vorteile, die Jagdfieber verstärken, euch zu einem noch besseren Prädator machen und den Blutrausch verlängern. Jede dieser Fähigkeiten wird euch in die Rolle des Jägers versetzen – immer unter Kontrolle und auf den Fersen eurer Beute.



Ohne Soundeffekte ist keine Kreatur vollendet. Für den Ausgangssound haben wir Geräusche von richtigen Menschen verwendet. Anschließend haben wir ein Amalgam aus Wolf, Hund und anderen Tiergeräuschen erstellt, um Grunz- und Heulgeräuschen die beste Qualität zu geben. Der Werwolf hat außerdem eine breite Auswahl an Geräuschmacher-Sounds (wie Schritte, Zischen, und Aufprallen), um ihm einen noch individuelleren Charakter zu geben.

Alles in allem – die Interaktion der Fähigkeiten, mächtige Animationen, und intuitiver Sound – ist mit Sicherheit ein würdiges Erlebnis für euch und euer Rudel. Wir hoffen euch haben die Einblicke über den Werwolf gefallen. Behaltet uns im Auge, um weitere Einblicke auf die Entwicklung von ESO im nächsten „Die Entstehung von ESO“ zu erhalten.

Quelle Quelle
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolfen (30.10.2013), Sharline (30.10.2013), Jiraken Venim (31.10.2013), Xanthos (31.10.2013)